Max Schindler hat zwei Heimaten. Die alte liegt in Oberschlesien, im heutigen Polen. Seine neue hat er sich nach Krieg und Vertreibung in Mettingen aufgebaut. Der 83-Jährige hat „Kirche-und-Leben.de“ von seinen Erinnerungen erzählt.

Mehr...

Der päpstliche Kulturbeauftragte Kurienkardinal Gianfranco Ravasi hat sein Beileid zum Tod von Ennio Morricone bekundet. Unser Porträt schaut auf das lange Wirken des römischen Komponisten zurück, den Papst Franziskus zum Weinen brachte.

Mehr...

Der Münsteraner Priester Ulrich Zurkuhlen darf ab sofort wieder Gottesdienste feiern. Allerdings nur unter Auflagen. Der Entscheidung von Bischof Genn ging eine Entschuldigungsbitte Zurkuhlens voraus.

Mehr...

Inzwischen ist die KFD „der einzige Ort, wo ich mich in der Kirche beheimatet fühle“, sagt die Lohner Künstlerin Gunda Schneider. Klar also, dass sie den Auftrag gern annahm, ein Gebetsbild zur Frauenwallfahrt zu gestalten.

Mehr...

Andreas Ramschulte ist Energieberater und Veranstaltungstechniker aus Schöppingen. Zu Corona-Zeiten klappert er auch mal die historische Kapellenroute mit dem Rad ab. Aber nur hinfahren und angucken, das war ihm zu langweilig.

Mehr...

Beliebt ist die Motorradwallfahrt in Kevelaer. Doch wenn sich nichts ändert, war es in diesem Jahr das letzte Mal. Der harte Kern feierte eine emotionale Vigil mit Wallfahrtsrektor Gregor Kauling und dem Bischof von Lüttich, Jean Pierre Delville.

Mehr...

Zur gesellschaftlichen Positionierung hat Bischof Felix Genn die Predigt am Tag der Großen Prozession in Münster genutzt. Genn äußerte sich zu Corona, zur Suizidbeihilfe, zu Flüchtlingen und zu Zuständen in der Lebensmittelindustrie.

Mehr...

Weite Wege durch das Moor haben diesem Ort seinen Namen eingebracht: Amerika. Die Bauerschaft bei Garrel ist inzwischen bei Radfahrern und Touristen im Kreis Cloppenburg bekannt und beliebt.

Mehr...
  • Streffing Krimis
  • Mordnacht
  • Judenmetzgerei
  • Weiße Rosen für den Löwen
  • Silberberg
  • Kirche Gestern Heute Morgen
Anzeige
Anzeige
Kampanile Medienagentur