Das Weihnachtslied „O du fröhliche“ wird nicht in die Liste des bundesweiten Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die Kultusministerkonferenz und die Deutsche Unesco-Kommission (DUK) lehnten die Bewerbung ab.

Mehr...

Papst Franziskus mag das Weihnachtslied „Stille Nacht“. „In seiner tiefen Schlichtheit lässt uns dieses Lied das Geschehen der Heiligen Nacht begreifen“, sagte er.

Mehr...

Nach einem Informationsabend in Rhede über Missbrauchstaten des früheren Kaplans Heinz Pottbäcker melden sich weitere Opfer. Sieben Betroffene kontaktierten das Bistum Münster, vier Menschen eine Zeitungsredaktion.

Mehr...

Für das Weihnachtskonzert der Dommusik in Münster am 26. Dezember sind erstmals Einlasskarten nötig. Sie werden am Samstag, 15. Dezember, um 10 Uhr im Paradies des Doms ausgegeben.

Mehr...

Der Christlich-islamische Frauenkreis in Münster hat sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Mit gemeinsamen Gebeten und einer Rückschau auf die vergangenen zwei Jahrzehnte begingen die etwa 20 Frauen das runde Jubiläum.

Mehr...

Der digitale Klingelbeutel „digi-Collect“ soll ein modern gestaltetes Körbchen mit in den Rand integriertem Lesegerät sein. Die Pax-Bank möchte das Modell testen: „Kirchen stellen sich zunehmend der Digitalisierung und erwarten entsprechende Lösungen.“

Mehr...

Aktuelle Ausgabe K+L

SCHWERPUNKT

Mutter und Jungfrau - wie kann das sein?
Christen bekennen, dass Maria Jungfrau war und doch Jesus geboren hat. Schwer zu glauben, weil biologisch unvorstellbar. Also weg mit dieser Vorstellung? Außerdem: Ein Porträt über Silvia Kramer aus Delmenhorst, die "geweihte Jungfrau" ist.

STUDIUM

Ein Jahr im Preisterseminar - Ende offen
Neues Angebot im Borromaeum in Münster: Zwölf Monate können Frauen und Männer dort Sprachen studieren, ohne sich auf einen weiteren theologischen Weg festzulegen.

FAMILIEN-JOURNAL

Im Wunschbüro von Nikolausdorf
Mehr als fünf Wochen lang beantworten jedes Jahr 25 Ehrenamtliche rund 6.000 Briefe von Kindern aus aller Welt an den Nikolaus. Freud und Leid liegen oft nah beieinander.

Abo E-PaperNewsletter

Anzeige

DIE INSELN MALTA UND GOZO

Pilgern, besinnen, entspannen

Von jedem Hügel auf Malta und Gozo lässt sich das einzigartige Panorama der Inseln erblicken. In der Ferne markieren schroffe Klippen die Grenze zum tintenblauen Wasser des Mittelmeers. Auf dem  Land erstrecken sich fruchtbare Äcker, Weinberge und Johannisbrothaine unter der atemberaubenden Silhouette alter Festungsstädte. Überall zeigen sich Kuppeln und Türme beeindruckender Kultbauten, die im Laufe der Jahrtausende erbaut wurden. Gepaart mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr und einem milden Mittelmeerklima macht das die Maltesischen Inseln zu einem idealen Reiseziel.

Aktuelle Reiseangebote finden Sie unter
www.mein-malta-urlaub.de www.visitmalta.comwww.visitgozo.com