Impulse

Wer soll zu Jesus gehören, zum "Reich Gottes"? Die Lesungen dieses Sonntags sprechen von einer enorm weiten Gemeinschaft. Für Kerstin Stegemann, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken im…

Mehr...

Stürmisch geht es in den Lesungen dieses Sonntags zu. Und immer steht die Frage im Zentrum: Was traust du Gott zu? Kerstin Stegemann, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster,…

Mehr...

Ein merkwürdiges Wort steht am 6. August im Kirchenkalender: Verklärung des Herrn. Was es mit dem Fest auf sich hat, steht seit dem Atombomben-Abwurf über Hiroshima am 6. August vor 75 Jahren in einem…

Mehr...

Nach dem Tod Johannes des Täufers will Jesus allein sein, um nachzudenken. Was heißt das nun für ihn und seine Rolle? Wie diese sich verändert, beschreibt Pater Elmar Salmann aus Gerleve in seiner…

Mehr...

Der Schatz im Acker: Das Sonntags-Evangelium gehört zu den vertrauteren Gleichnissen über das Reich Gottes. Wie sich - nicht auf Anhieb - offenbart, was am eigenen Leben wertvoll ist, sagt Pater Elmar…

Mehr...

Tief getroffen von Aussagen der römischen Instruktion über Gemeindeleitung, Pfarrer und Laien: So wandte sich eine leitende Ordensfrau mit einem bewegenden Text an "Kirche-und-Leben.de". Wir dürfen…

Mehr...

Für die einen ist Unkraut nervig, für andere eine ungeliebte Blume. Im Evangelium nutzt es Jesus für ein Reich-Gottes-Gleichnis. Was es damit auf sich hat, erläutert Georg M. Kleemann,…

Mehr...

Jesus redet in Gleichnissen - zum Beispiel vom Korn, das keine Frucht bringt. Eine Lektion in Realismus für die heutige Seelsorge? Warum spricht er nicht Klartext? Pastoralreferent Georg M. Kleemann…

Mehr...

"Mit dem Wunsch nach besseren Zeiten wächst auch die Sehnsucht nach einer starken Führungspersönlichkeit": Was Pater Ralph Greis über die Lesungen des Sonntags schreibt, gilt offensichtlich nicht nur…

Mehr...

Wer Jesus nachfolgen will, dem verspricht er alles andere als das Paradies auf Erden. Im Gegenteil. Im Evangelium formuliert Jesus höchste Ansprüche. Wie damit umgehen? Antworten von Pater Ralph Greis…

Mehr...

Gleich vier Mal sagt Jesus seinen Jüngern im Evangelium: "Fürchtet euch nicht". Der Anlass: Er beruft sie in die Nachfolge. Eine in der Tat ernste Angelegenheit, meint Pastoralreferent Georg Kleemann…

Mehr...

Sie sind die ersten zwölf, die Jesus um sich versammelt, und schon die Truppe hat es in sich: ein früherer Bänker, zwei politische Aktivisten. Sie stehen symbolisch für viele andere Jüngerinnen und…

Mehr...
Anzeige
Kampanile Medienagentur