Vesper am Sonntag im Dom und bei „Kirche-und-Leben.de“

Genn lässt 22 Menschen aus dem Bistum Münster zur Taufe zu

22 Erwachsene aus 14 Pfarreien im Bistum Münster lässt Bischof Felix Genn am Sonntag, 5. März, zum Sakrament der Taufe zu. Dies geschieht in einer Vesper ab 15 Uhr im St.-Paulus-Dom in Münster. Sie wird live bei „Kirche-und-Leben.de“ übertragen: Kurz vor 15 Uhr erscheint ein violetter Balken oben auf unserer Startseite, den die Zuschauer anklicken müssen.

Getauft werden die Kandidaten in der Osternacht vom 15. auf den 16. April in den Gottesdiensten in ihren Heimatgemeinden durch die dortigen Pfarrer. Dann werden die neuen Christen zudem gefirmt und gehen zum ersten Mal zur heiligen Kommunion.

Die Zulassungsvesper gehört zum mehrstufigen Vorbereitungsweg auf die Taufe, der Ende der 1990-er Jahre für Deutschland unter anderem im Bistum Münster entwickelt wurde. Vor der Vesper stellen Vertreter der Pfarreien, die die Kandidaten auf ihrem Weg begleitet haben, die Täuflinge dem Bischof vor. Diese Begegnung erfolgt im Kreuzgang des Doms.