Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

3.500 Kinder und Jugendliche aus dem Bistum Münster zelten am Auesee

Pfadfinder erleben sonniges Ferienlager bei Wesel

Unter dem Motto „Pack´s an – denn die Zukunft sind wir“ haben 3.500 Pfadfinder aus dem Bistum Münster über das Christi-Himmelfahrts-Wochenende ihre Zelte am Auesee in Wesel aufgeschlagen.

Anzeige

Unter dem Motto „Pack´s an – denn die Zukunft sind wir“ haben 3.500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Deutschen Pfadfinder St. Georg (DPSG) im Bistum Münster über das Christi-Himmelfahrts-Wochenende ihre Zelte am Auesee in Wesel aufgeschlagen. Und sie hatten eine unvergessliche Zeit, berichtet die DPSG. Angereist waren Kinder, Jugendliche, Leiter und Helfer aus insgesamt 79 Stämmen des gesamten Bistums. Ein Ziel des Großlagers war die spielerische Auseinandersetzung mit Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel und Digitalisierung.

Ein See, jede Menge gut gelaunte junge Menschen und viel Sonne - und mehr als 50.000 Flaschen kaltes Wasser: Das war das Erfolgsrezept der Großveranstaltung. Denn 3.500 Pfadfinder hatten das Gelände rund um den See zu einem Festival gemacht, bei dem vor allem Spaß und Freundschaft im Vordergrund standen. „Ziel des Diözesanlagers war von Anfang an, den Kindern und Jugendlichen unseres Verbands die Chance zu geben, sich untereinander zu vernetzen“, sagte Nikolas Kamenz, Diözesanvorsitzender des DPSG im Bistum.

Geschicklichkeits- und Stationsspiele, Schnitzeljagd und Basteln und natürlich viel Zeit im kühlen Nass des Sees gehörten zum Programm. Die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Klimawandel wurden dabei spielerisch angegangen. Großveranstaltungen im zentralen errichteten Zirkuszelt rundeten das gemeinsame Erleben ab. Dazu gehörte auch ein Jugendgottesdienst mit Weihbischof Christoph Hegge im Zirkusrund.

Drucken
Anzeige