Namen und Nachrichten

Pfarrer Theodor Boymann gestorben

Pfarrer Theodor Boymann ist am 27. Mai 2017 im Alter von 79 Jahren gestorben. Er wurde am 20. Mai 1938 in Rheinberg-Budberg geboren und empfing am 29. Juni 1965 in Münster die Priesterweihe. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit.

Boymann war zunächst als Kaplan in St. Barbara Duisburg-Rheinhausen tätig. 1965 wurde er Kaplan in St. Jakobus und St. Marien Dinslaken sowie 1973 Kaplan an der Basilika St. Marien Kevelaer. Zum Spiritual am Collegium Augustianium Goch-Gaesdonck wurde er 1975 ernannt. Von 1981 bis 1992 war er Pfarrer in St. Willibrord Kleve-Kellen. 1992 wurde er außerdem zum Pfarrer in St. Hermes Kleve-Warbeyen und 1997 zusätzlich zum Pfarrer in St. Martinus Kleve-Griethausen ernannt. Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Kleve (Int Leeg) St. Hermes, St. Martinus und St. Willibrord und leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit wurde er im Jahre 2001. 2005 wurde er Pfarrer in Heilige Dreifaltigkeit Kleve-Kellen. Nach seiner Emeritierung 2006 lebte und wirkte Boymann in der Seelsorgeeinheit Kevelaer-Wetten und Kevelaer-Winnekendonk.

Das Requiem für den Verstorbenen wird am 2. Juni um 14.30 Uhr in der St.-Urbanus-Kirche Winnekendonk (Marktstr. 32, 47626 Kevelaer) gefeiert. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem dortigen Friedhof. Am 31. Mai findet um 18.30 Uhr in der St.-Urbanus-Kirche Winnekendonk ein Totengebet statt. Ein Gedenkamt in Kleve-Kellen ist am 3. Juni um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Willibrord.