Erst- und Fünftklässler im Bistum Münster bekommen Post

Bischof Genn wünscht guten Schulstart per Postkarte und Video-Gruß

Einen herzlichen Gruß sendet Bischof Felix Genn allen Schülerinnen und Schülern, die im Bistum Münster in diesen Tagen ins erste oder fünfte Schuljahr eingeschult werden. In seiner „Bischofspost“ wünscht er ihnen in der „aufregenden neuen Zeit“, dass sie schnell Freunde finden und von netten Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.

Zu der Postkarte gibt es noch ein kleines Geschenk: Die i-Dötzchen bekommen ein lustiges Klebetattoo – das beim nächsten Waschen wieder von der Haut verschwindet –, die Fünftklässler bekommen einen Button zum Anheften, auf dem das Motto „Alles neu“ steht.

Bischof schickt auch eine Video-Botschaft

Zur Bischofspost gehört außerdem ein Video, in dem sich Bischof Genn an die Schüler wendet: „Für Euch beginnt ein neuer Lebensabschnitt“, sagt er, für diesen wünscht er den Kindern Gottes Segen. Diesen Wünschen schließen sich in dem Video viele unterschiedliche Menschen aus dem ganzen Bistum an.

Die Bischofspost wird an mehr als 20.000 Erstklässler in rund 240 Grundschulen und rund 13.000 Fünftklässler in 127 weiterführenden Schulen im Bistum Münster verteilt. Die Videos, in denen sich Bischof Genn an die Kinder wendet, sind auf der Seite www.bischofspost-muenster.de im Internet abrufbar.