Zünftige Fete – und ein Tanz auch mit Rollstühlen

Inklusives Oktoberfest der Caritas-Werkstätten in Xanten

Ein zünftiges und inklusives Oktoberfest haben 2.100 Mitarbeitende der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN) und ihre Angehörigen in Xanten gefeiert. Die Tanzfläche füllte sich schon beim ersten Lied, berichtet die Bischöfliche Pressestelle. Mitarbeitende im Rollstuhl hätten sich im Takt über den Holzboden schieben lassen.

Um allen Beschäftigten ein Mitfeiern zu ermöglichen, seien Stühle statt Bänke an die Tische gestellt worden. Zudem wurden zusätzliche behindertengerechte Toiletten angemietet. Ein Jahr lang sei das Fest vorbereitet worden.

Dirndl, Lederhosen und Lebkuchenherzen

Das Oktoberfest der CWWN in Xanten. | Foto: Christian Breuer (pbm)
Das Oktoberfest der CWWN in Xanten. | Foto: Christian Breuer (pbm).

Bayerische Musik, deftige Leckereien und unterhaltsame Programmpunkte prägten das Fest, dessen Besucher stilecht in Dirndl, Lederhose oder Trachtenhemd gekommen waren. Jeder Teilnehmer erhielt ein Lebkuchenherz.

Die CWWN bieten laut Pressestelle 1.200 Menschen mit geistiger oder komplexer Behinderung einen Platz zum Leben und Arbeiten. Werkstätten gibt es in Moers, Rheinberg und Duisburg-Rheinhausen.