Namen und Nachrichten

Kapuzinerpater Norbert Poeschel im Alter von 83-Jahren gestorben

Anzeige

Kapuzinerpater Norbert Poeschel ist am 5. Februar 2024 im alter von 83 Jahren gestorben. Nach seiner Ewigen Profess im Jahr 1969 wurde der gebürtige Münsteraner 1970 in seiner Heimatpfarrei St. Antonius in Münster zum Priester geweiht. Er war bundesweit als Religions- und Sportlehrer sowie als Schulleiter tätig, bis er von 1989 bis 2000 Pfarrer in St. Laurentius in Bocholt wurde. Von 2009 bis 2013 war er Dompönitentiar im Paulusdom in Münster. Auch begleitete er in dieser Zeit vile Pilgerfahrten aus dem Bistum Münster nach Israel.

Zuletzt lebte Poeschel im Mutterhaus der Anna Schwestern, der Franziskanerinnen von Ellwangen. Dort war er bis wenige Wochen vor seinem Tod als Hausgeistlicher und Seelsorger im Hospiz der Schwestern tätig.

Am Samstag, 11. Februar, wird Pater Poeschel auf dem Klosterfriedhof der Kapuziner in Münster beerdigt. Die Heilige Messe für den Verstorbenen beginnt um 11 Uhr in der Klosterkirche.