Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Studierende aller Fächer können sich bis 20. September bewerben

Katholische Journalistenschule: Neuer Ausbildungsjahrgang für Studierende

  • An der katholischen Journalistenschule ifp in München startet die nächste Bewerbungsrunde für Studierende.
  • Zum Frühjahr 2023 nimmt das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses 15 Menschen in die dreijährige studienbegleitende Journalismusausbildung auf
  • Bewerbungsschluss ist der 20. September.
Anzeige

An der katholischen Journalistenschule ifp in München startet die nächste Bewerbungsrunde für Studierende. Zum Frühjahr 2023 nimmt das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses 15 Menschen in die dreijährige studienbegleitende Journalismusausbildung auf. Bewerbungsschluss ist der 20. September, eine Bewerbung ist im Internet möglich.

Für die kostenlose multimediale Ausbildung bewerben können sich Studierende aller Fächer. Für die journalistischen Seminare reisen die Stipendiatinnen und Stipendiaten nach München, ihre Praktika machen sie in unterschiedlichen Redaktionen in Deutschland.

Seminare, Praktika, geistliches Programm

Hier geht es zur Bewerbung.

Während der Seminare in München sorgt das ifp für Kost und Unterkunft, erstattet die Fahrtkosten und unterstützt Pflichtpraktika finanziell. Zusatzangebote wie ein Mentoringprogramm, Informationsreisen und Sprechtrainings erweitern die Kompetenzen der Studierenden. Das geistliche Programm nimmt religiöse, persönliche, auch existenzielle Fragen in den Blick.

Im Videochat "Inside ifp" geben ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten Einblick in ihre Arbeit. Zudem können Interessierte Fragen zur Ausbildung stellen.

Was ist das ifp?

Die studienbegleitende Ausbildung ist einer von mehreren Ausbildungszweigen des ifp, das inzwischen mehr als 3.000 Journalisten und Theologen durchlaufen haben. Absolventen der katholischen Journalistenschule sind in allen großen deutschen Medienhäusern teils in leitender Funktion vertreten

Drucken
Anzeige