Impulse

Dass Treue ein hoher Wert ist, wird keiner bezweifeln. Aber dass Jesus auch eine nervige Witwe, die einem Richter reichlich lästig wird, als Vorbild hinstellt, erstaunt. Pater Daniel Hörnemann über...

Mehr...

„Undank ist der Welten Lohn“: Von dieser enttäuschenden Erfahrungen berichtet das Evangelium dieses Sonntags. Pater Daniel Hörnemann aus der Abtei Gerleve erläutert, warum Dank mehr als nur...

Mehr...

Der Mensch ist ein Macher, in vielerlei Hinsicht. Nicht aber, wenn es um das Leben selbst geht. Oder um das Sakrament, das Jesus selbst ist. Daran erinnert eine Geste im Gottesdienst.

Mehr...

Jesus muss einen hintergründigen, spitzfindigen Humor besessen haben, meint Pater Daniel Hörnemann in seiner Auslegung zu den Lesungen vom Sonntag. Wie kommt er denn darauf?

Mehr...

Reiche Leute kommen im Evangelium dieses Sonntags nicht gut weg. Im Gegenteil. Und doch ist die Geschichte, die Jesus erzählt, auch für nicht so betuchte Menschen wichtig, wie Jens König-Upmeyer aus...

Mehr...

Wie gehen wir mit unseren Ressourcen um? Wie mit dem Geld, das wir zur Verfügung haben? Das Evangelium dieses Sonntags erzählt von einem Skandal. Oder doch nicht? Erläuterungen von Jens König-Upmeyer...

Mehr...

Was das Goldene Kalb im Alten Testament und das verlorene Schaf im Evangelium mit einem alleinerziehenden Vater zu tun hat, erklärt Jens König-Upmeyer aus Havixbeck in seiner Auslegung der...

Mehr...

Merkwürdig: Im Evangelium dieses Sonntags zählt Jesus auf, wer nicht zu ihm gehören kann. Was bedeutet das für uns? Melanie Schreiber aus Garrel stellt die entscheidende Frage: Welchen Stellenwert...

Mehr...

Jesus ist kein Fan der vordersten und obersten Plätze. Im Gegenteil. Doch seine "Karriere nach unten" hat es in sich. Taugt sie als Vorbild? Antworten von Melanie Schreiber aus Garrel in ihrer...

Mehr...

Wer beten will, nimmt die Hände zusammen oder faltet sie. Doch auch weit ausgebreitete Arme können Ausdruck des Gebets sein. Meistens nur bei Priestern. Wie schade!

Mehr...

Da reden alle von einer einladenden Kirche, und Jesus spricht im Evangelium dieses Sonntags von einer engen Tür und einem unwilligen Türhüter. Was daran frohe Botschaft sein soll, erklärt Kaplan...

Mehr...

Die am weitesten verbreitete Geste beim Beten: die Hände zusammennehmen. Auch da gibt es verschiedene Formen. Jene, die manchen frömmelnd vorkommt, hat es in sich.

Mehr...
Anzeige
Advent im Berchtesgadener Land