Aus ganz Deutschland und mit unterschiedlichen Religionen

2.000 Freiwillige wollen beim Katholikentag in Münster helfen

Für den Katholikentag vom 9. bis 13. Mai in Münster haben sich 2.000 freiwillige Helfer gemeldet. „Die Altersspanne reicht von 16 bis 80“, teilte Roland Vilsmaier, Geschäftsführer des Katholikentags, am Freitag in Münster mit. Darunter seien Helfer aus vielen Regionen Deutschlands. Nicht nur Katholiken, sondern auch Menschen anderer christlicher Konfessionen hätten sich gemeldet, außerdem einige muslimische Geflüchtete.

Den Organisatoren komme zugute, dass viele Helferinnen und Helfer schon oft bei Katholikentagen und auch Evangelischen Kirchentagen dabei gewesen seien und deshalb über ein großes Wissen verfügten, erklärte Lutz Hüser, der sich in der Geschäftsstelle in Münster um die Helferwerbung und die Koordination des Einsatzes kümmert. Doch auch viele neue Namen seien dabei. Auf der Großveranstaltung betreuen die Helfer Servicepunkte, regeln den Einlass an den Veranstaltungsstätten oder stapeln Kisten im Lager.

Zehntausende Teilnehmer erwartet

Zum 101. Deutsche Katholikentag in Münster werden mehrere zehntausend Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet. Katholikentage werden vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken in der Regel alle zwei Jahre an wechselnden Orten veranstaltet.