Berichte und Fotos aus den Regionen

72-Stunden-Aktion des BDKJ im Bistum Münster: Teil 6

Über 7.000 Jugendliche machen im gesamten Bistum Münster bei der 72-Stunden-Aktion des Bundes des Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) mit. Die Reporter von „Kirche-und-Leben.de“ berichten in diesem 6. Teil aus Metelen und Menzelen, Dorsten, Beckum und Münster.

 

 

Sitzplätze in Metelen

Sitzplätze in Metelen
Mehr als 40 Jugendliche der Katholischen Landjugend-Bewegung (KLJB) in Metelen greifen zu Pinsel und Handwerkzeug, um die Sitzgruppen und Bänke innerhalb der Ortschaft und rund um den Ort zu renovieren und mit frischer Farbe aufzupeppen. „Wir haben uns in mehrere Gruppen aufgeteilt. Die Jungen übernehmen hauptsächlich die Reparaturen, während wir uns dem Anstrich widmen“, berichtet die KLJB-Vorsitzende Sophie Lanvermann. Sie und ihre Mitstreiterinnen haben sich einen Rastplatz an einem Radweg vorgenommen. Die Geselligkeit kommt ebenfalls nicht zu kurz. Denn nach getaner Arbeit steht gemeinsames Grillen am Lagerfeuer an. | Irmgard Tappe

 

Backen und Basteln in Dorsten

Backen und Basteln in Dorsten
Die Kinder und Jugendlichen der Aktiven-Runde St. Paulus in Dorsten backen in mehreren Workshops Kuchen, malen Bilder und basteln Schmuckstücke, die sie später in der Dorstener Innenstadt verkaufen. Der Erlös geht an ein Projekt der Salesianer/Don Bosco in Malawi. Dort hat die Dorstenerin Lea Hollenhorst im vergangenen Jahr ein Freiwilliges Soziales Projekt absolviert. Auch sie ist bei der Aktion dabei und backt typische afrikanische Gerichte wie Mandazi. Das Gericht ist eines der Hauptgerichte in der Küche der Suaheli. „Ich hoffe, das schmeckt auch vielen Dorstenern“, sagt Hollenhorst. Ein Lob hat sie für alle anderen Kuchenbäcker und Bildermaler übrig: „Danke für die Hilfe in Malawi.“ | Johannes Bernard

 

Nachhaltigkeit in Menzelen

Nachhaltigkeit in Menzelen

Ein Team von vier Jugendlichen aus der Leiterrunde derKJG in Menzelen hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die Mädchen und Jungen des Ortes über das Thema Nachhaltigkeit zu informieren. Vor allem die Firmlinge sind einbezogen. In verschiedenen Workshops sprechen sie über nachhaltige Reisen, bauen ein Insektenhotel und zum Abschluss gibt‘s eine Kleidertauschbörse. Unterstützt werden sie von der Karnevalsgesellschaft (KVG), die Kostüme spendet.

 

Holzhütte fürs Kinderheim in Beckum

Holzhütte fürs Kinderheim in Beckum

Für die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) aus Beckum ist ihr Projekt eine Herzenssache: In der Bauerschaft Unterberg erweitern sie den Garten des Kinderheims St. Klara „Die Hobbits“ des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf um einen Sandkasten und eine Holzhütte. In dem Kinderheim wohnen 20 Kinder und Jugendliche. „Die Jungs haben schon einiges mitgemacht; deshalb freuen wir uns zu helfen“, berichtet die erste Vorsitzende, Franziska Otteloh. Die Bereichsleiterin der Gruppen, Monika Eiken, weiß, was es den Jugendlichen im Kinderheim bedeutet: „Sie gucken die ganze Zeit neugierig zu. Es ist toll, dass sie diese Gemeinschaft erfahren.“

 

Kreuzkirchenkino in Münster

Kreuzkirchenkino in Münster

Gottesdienst, leckere Snacks, Kino – genau in dieser Reihenfolge können Besucher das Programm in der Heilig-Kreuz-Kirche in Münster genießen. 40 junge Leute und Pastoralreferent Daniel Drescher haben es auf die Beine gestellt. Ausschlag gab eine Umfrage zum Pastoralplan. Der Wunsch der Leute im Viertel: Sorgt dafür, dass Begegnung stattfinden! Das tun die jungen Leute gerade. Dafür haben sie einen Teil der Bänke im Mittelschiff rund um lange Tische platziert. Die Kinoleinwand steht direkt hinter dem Altar. Freitag ist Jugendtag mit Popcorn und Nachos, Samstag gibt es Antipasti zum Film, Sonntag ist Familientag mit Suppe und Nudeln. Wer da nicht vorbeischaut,  ist selber schuld. | Karin Weglage