Nachfolger von Heinrich Dickerhoff

Akademie Stapelfeld: Feltes wird pädagogischer Direktor

Martin Feltes, Dozent für Bildende Kunst an der Katholischen Akademie Stapelfeld bei Cloppenburg, übernimmt am 1. November zusätzlich die Aufgabe des pädagogischen Direktors im dreiköpfigen Leitungsteam der Akademie. Das teilte der Vorsitzende der Trägerstiftung, Professor Franz Bölsker, am Mittwoch mit. Feltes tritt die Nachfolge von Heinrich Dickerhoff an, der am Jahresende in den Ruhestand geht.

Die Stiftung habe sich bewusst für einen erfahrenen langjährigen Mitarbeiter entschieden, sagte Bölsker zu „Kirche-und-Leben.de“. Die Akademie stehe in einem enormen personellen Wandel: Der Fachbereich Umwelt sei gerade mit einer Dozentin neu besetzt worden, die Fachbereiche Theologie und Familie müssten im kommenden Jahr neu besetzt werden.

Feltes soll „für Kontinuität sorgen“

In dieser Lage habe man nicht einen neuen Mitarbeiter in Dickerhoffs Nachfolge zugleich auch mit der Bewältigung des Wandels belasten wollen. Der erfahrene Dozent Martin Feltes sei am besten geeignet, in einer personellen Umbruchsituation für Kontinuität zu sorgen. Zur Leitung der Akademie gehören noch der geschäftsführende Direktor Willi Rolfes und der theologische Direktor, Pfarrer Marc Röbel.

Im Jahr 2017 verzeichnete Stapelfeld nach eigenen Angaben rund 35.000 Teilnehmertage und 24.000 Übernachtungen. Damit zähle das Haus mit 84 Mitarbeitern und 168 Betten zu den führenden Akademien in Niedersachsen. In der Akademie seien 450 eigene Veranstaltungen organisiert worden. Die Zimmerauslastung von 84 Prozent liege deutlich über dem Landes-Schnitt von weniger als 60 Prozent. Drei von vier Gästen kommen aus Niedersachsen.