Zum Ende der Kohleförderung in Ibbenbüren

Bischof Felix Genn begleitete die Bergleute bei ihrer letzten Schicht

Bischof Felix Genn bei der letzten Kohleförderung in Ibbenbüren.
Bischof Felix Genn bei der letzten Kohleförderung in Ibbenbüren.Video: Marie-Theres Himstedt, Michael Eydam
400 Gäste, darunter Bischof Felix Genn (links), begleiteten die Ibbenbürener Bergleute bei ihrer letzten Kohleförderung.

Am Gedenktag der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, wurde das letzte Fördergefäß in Ibbenbüren aus der Teufe geholt. Rund 400 geladene Gäste, darunter Ministerpräsident Armin Laschet und Bischof Felix Genn begleiteten die Ibbenbürener Kumpel auf ihrer letzten Schicht.

Der Bergbau hört auf, die Beziehungen bleiben. Aus seiner Zeit als Weihbischof im Saarland, als Bischof in Essen und jetzt in Münster hat der Bergbau Felix Genn immer begleitet. Was wünscht er den Bergleuten?