Coming soon: Login KLup

Papst-Biograf Seewald hält Spekulationen für „Unsinn“

Bleibt Benedikt XVI. in Regensburg?

Seit Benedikt XVI. zu seinem schwerkranken Bruder Georg Ratzinger nach Regensburg gereist ist, wird spekuliert, das frühere Kirchenoberhaupt könnte seinen Altersruhesitz nach Regensburg verlegen. Papst-Biograf Peter Seewald hält das für Unsinn.

Papst-Biograf Peter Seewald hält Spekulationen über einen dauerhaften Umzug von Benedikt XVI. nach Regensburg für „Unsinn“. Für einen solchen „Tabubruch“ gebe es keinerlei Anhaltspunkte, sagte der Journalist der „Passauer Neuen Presse“ (Freitag). „Zum einen lebt Joseph Ratzinger nun schon seit Jahrzehnten in Rom, das dadurch zu seiner neuen Heimat geworden ist. Zum anderen hat er dort seinen Sitz als emeritierter Papst - Rom ist das Zentrum der Kirche, für die er mit seinem Gebet da sein will, wie er es bei seinem Rücktritt versprochen hatte.“

Benedikt XVI. (93) war mit kleinem Gefolge am Donnerstag überraschend nach Regensburg gereist, um seinen schwer kranken Bruder Georg Ratzinger (96) zu besuchen. Er hat dafür Quartier im Regensburger Priesterseminar genommen, wo er bereits bei seinem letzten offiziellen Besuch in Bayern 2006 Aufnahme fand. Abhängig von ihren Kräften versuchen die beiden Brüder seither, möglichst viel Zeit miteinander zu verbringen.

Wunsch nach gemeinsamem Lebensabend

Schon am Donnerstagabend wurde daher spekuliert, das frühere Kirchenoberhaupt könnte dauerhaft seinen Altersruhesitz nach Regensburg verlegen. Dazu zitierten Medien auch Einschätzungen aus Kirchenkreisen. Die beiden Brüder hatten sich stets gewünscht, ihren Lebensabend gemeinsam zu verbringen. Georg wurde 1964 Domkapellmeister in Regensburg, sein jüngerer Bruder Joseph fünf Jahre später Theologieprofessor an der dortigen Universität. Seine Schwester Maria führte ihm den Haushalt. Das Grab der Eltern wurde eigens von Traunstein auf den Ziegetsdorfer Friedhof verlegt, um die Familie in Regensburg zusammenzuführen.

An ihren Plänen für den Ruhestand hielten die Ratzingers fest, als Joseph 1977 zum Münchner Erzbischof und 1981 zum Präfekten der Glaubenskongregation in Rom ernannt wurde. Durchkreuzt wurde das Vorhaben dann durch die Papstwahl von 2005. Seit seinem historischen Rücktritt als erster Papst der Neuzeit im Jahr 2013 lebt Benedikt XVI. zurückgezogen in einem Kloster innerhalb des Vatikan, wo ihn sein älterer Bruder regelmäßig besuchte, solange das seine Gesundheit zuließ.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur