___STEADY_PAYWALL___

Räume nahe der Lambertikirche – zentral in der Innenstadt

Corona-Tests jetzt auch im „Kirchenfoyer“ in Münster

  • Das „Kirchenfoyer“ an der Lambertikirche in Münsters Innenstadt ist ab sofort Corona-Testzentrum.
  • Auch in anderen kirchlichen Räumen ist bereits getestet worden, zum Beispiel in Ahaus.
  • Die Bistumsleitung in Münster hatte zwischenzeitlich Pfarreien ermuntert, Räume auch Ärzten für Impfungen zur Verfügung zu stellen.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Das „Kirchenfoyer“ an der Lambertikirche in Münsters Innenstadt ist ab sofort Corona-Testzentrum. Die Adler-Apotheke in der Salzstraße habe ihr kostenloses Testangebot komplett ins Kirchenfoyer verlagert, meldet die Bischöfliche Pressestelle. „Das entzerrt die räumliche Situation“, sagt Apothekerin Irene Schur.

„Kirchenfoyer“-Leiter Rupert König sagt: „Wir können unseren Dienst im Kirchenfoyer derzeit nur sehr eingeschränkt ausüben und stellen unseren Caféraum deshalb gerne kostenlos zur Verfügung.“ Zudem lägen die Räume zentral in der Innenstadt. Stadtdechant Jörg Hagemann sagt, auch mit diesem Angebot wolle die katholische Kirche in Münster „den Menschen nahe sein und ihnen Leben ermöglichen“.

Tests mit Anmeldung – ohne je nach Kapazität

Getestet wird im „Kirchenfoyer“ montags bis samstags zwischen 9 und 15 Uhr. Termine lassen sich im Internet buchen; Tests ohne Termin sind je nach Kapazität möglich. Weil nur in einem Teil des „Kirchenfoyers“ getestet wird, sei der Betrieb als Informations-, Anlauf- und Pilgerstempelstelle möglich, sobald die Schutzverordnungen dies zulassen, heißt es.

Weil das „Kirchenfoyer“ die Räume kostenlos bereitstellt, will Apothekerin Schur einen Teil der Leistungserstattungen durch den Bund für einen guten Zweck spenden.

Tests und Impfungen in kirchlichen Räumen

Bereits an mehreren Tagen vor Ostern hatte es in kirchlichen Räumen in Ahaus Corona-Tests gegeben. Die Bistumsleitung in Münster hatte zwischenzeitlich Pfarreien ermuntert, Räume auch Ärzten für Impfungen zur Verfügung zu stellen. In St. Josef Oer-Erkenschwick wurde bereits geimpft.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur