Coming soon: Login KLup

Tomislav Vlasic hatte sich trotz Entlassung aus dem Klerikerstand als Priester ausgegeben

Ex-Mentor der Seher von Medjugorje exkommuniziert

  • Tomislav Vlasic ist vom Vatikan exkommuniziert worden.
  • Obwohl er 2009 aus dem Franziskanerorden und dem Klerikerstand entlassen wurde, hat er sich weiterhin als Ordensmann und Priester ausgegeben.
  • Bis zu einem Einlenken darf Vlasic keinerlei kirchliche Ämter oder Aufgaben übernehmen, keine Sakramente spenden oder empfangen und ist von öffentlichen Gottesdiensten fernzuhalten.

Eine prägende Persönlichkeit im Umfeld der Marienerscheinungen von Medjugorje, Tomislav Vlasic, ist vom Vatikan exkommuniziert worden. Das teilte das italienische Bistum Brescia am Freitag mit. Demnach hatte sich der frühere geistliche Begleiter der Seher von Medjugorje, der 2009 aus dem Franziskanerorden und dem Klerikerstand entlassen wurde, sich in dem norditalienischen Bistum und andernorts weiterhin als Ordensmann und Priester ausgegeben und seine Missionstätigkeit weiterbetrieben.

Das Strafdekret der römischen Glaubenskongregation stammt laut der Mitteilung vom 15. Juli, wurde aber erst jetzt öffentlich gemacht. Die Beugestrafe der Exkommunikation beinhaltet, dass Vlasic bis zu einem Einlenken keinerlei kirchliche Ämter oder Aufgaben übernehmen kann, keine Sakramente spenden oder empfangen darf und von öffentlichen Gottesdiensten fernzuhalten ist. Die Aufhebung der Exkommunikation für den 78-Jährigen ist dem Heiligen Stuhl vorbehalten.

Der aus Herzegowina stammende Vlasic war in der Anfangszeit der angeblichen Marienerscheinungen von Medjugorje ab 1981 eng mit den Sehern verbunden. Ende der 1980er-Jahre gründete er in Norditalien eine eigene esoterische Gemeinschaft.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur