Jubilare aus Münster, Vechta, Selm, Dülmen, Voerde, Ahaus, Steinfurt, Wesel, Brake und Herten

Goldenes Weihejubiläum für 16 Priester aus dem Bistum Münster

16 Priester aus dem Bistums Münster haben am 17. Juni mit Bischof Felix Genn ihr 50-jähriges Weihejubiläum gefeiert. Den Auftakt bildete eine Heilige Messe, die Genn im Priesterseminar Borromaeum in Münster zelebrierte. In seiner Predigt lud er die Priester ein, im Zusammenhang ihres Jubiläum den inneren Blick auf den gekreuzigten Jesus Christus zu richten. Dabei könnten sie bilanzieren, „was Sie für ihn getan haben, was Sie heute noch für ihn tun und tun sollen.“

Wie vielen Menschen die Jubilare seit ihrer Weihe 1969 beziehungsweise Anfang 1970 geholfen hätten, wie viele Wege sie mitgegangen seien und wie viele Menschen ihnen heute noch dankbar seien, könne man nicht übersehen. „Wir haben diesen Überblick nicht, aber ein anderer hat ihn, in seine Hände können wir alles geben“, sagte der Bischof.

Genn dankt den Jubilaren

Im Namen der Kirche von Münster dankte er den Jubilaren für ihren priesterlichen Dienst. „Sie wollten den Menschen die Gnade Gottes bringen, dass sie berührt werden von dem, was Gott für alle Menschen getan hat“, führte er aus. „Am heutigen Tag dürfen wir das alles gedanklich einmal entfalten und dafür dankbar sein.“ In diesen Dank und ihre Feier schlossen Genn und die Jubilare ausdrücklich auch jene aus ihrem Weihejahrgang ein, die nicht an der Feier teilnehmen konnten sowie jene, die keine Priester mehr oder bereits verstorben sind.

Ihr Goldenes Priesterjubiläum feierten: der emeritierte Dompropst Josef Alfers aus Münster, der emeritierte Pfarrer Josef Honkomp aus Vechta, der emeritierte Generalvikar Norbert Kleyboldt, die emeritierten Pfarrer Alfred Kordt aus Selm, Reinhard Mönninghoff und Egbert Reers aus Münster, Aloys Rohlmann aus Dülmen, Wilhelm Schoelen aus Voerde, Josef Tenhumberg aus Ahaus, Bernhard Tietmeyer aus Steinfurt, Johannes Vermöhlen aus Wesel, Karl-Heinz Vorwerk aus Brake, Heinrich Josef Weckenbrock aus Herten sowie Günther Weigand, Ludger Winner und Klaus Wirth aus Münster.