Andreas Schulte schießt in Balve den Vogel ab

Katholischer Pfarrer wird Schützenkönig im Sauerland

Der Pfarrer schießt den Vogel ab: Neuer König der Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve im Sauerland ist ein katholischer Priester. Andreas Schulte (53) holte am Montag mit dem 132. Schuss „den Aar aus dem Fang“, wie der „Westfälische Anzeiger“ im Live-Ticker „come-on.de“ berichtete. Mit diesem König habe im Vorfeld wohl niemand gerechnet.

Auch Schulte selbst zeigte sich erstaunt. Er habe das nicht vorgehabt, sagte er in einer kurzen Ansprache. „Jetzt müssen wir das Spiel spielen“, so der eingefleischte Fan von Borussia Dortmund.

Und wer wird Königin?

Erste Glückwünsche kamen vom Generalvikar des Bistums Essen, Klaus Pfeffer, per Facebook. In der Pfarrei Schultes sei er zum Dreikönigsfest zu Gast gewesen: „Die Balver Schützen werden begeistert sein, denn einen Pfarrer als König - das gibt's auch im Sauerland nicht häufig.“ Allerdings sei da ein Wermutstropfen, so Pfeffer: „Es gibt keine Königin.“

Das bestätigte auch „Come-on“. Dort hieß es: „Jetzt ist die Entscheidung gefallen, der Pfarrer geht alleine, eine Königin wird es bei der Balver Bruderschaft in den nächsten zwölf Monaten also nicht geben.“