„Weltkirchliches Erntedankfest“ am 6. Oktober auf dem Domplatz

Missio eröffnet bundesweite Aktion im Oktober in Münster

Das Missionswerk Missio eröffnet seine bundesweiten Aktionen zum Monat der Weltmission am Sonntag, 6. Oktober, in Münster. An dem Tag ist ein „weltkirchliches Erntedankfest“ auf dem Domplatz geplant.

Beginn ist laut Bischöflicher Pressestelle um 11.45 Uhr mit einem Freiluft-Gottesdienst, den Bischof Felix Genn feiert. Ein Programm mit viel Musik schließe sich an. Kooperationspartner von Missio sind dabei die Katholische Landvolkbewegung (KLB) und die Katholische Landjugendbewegung (KLJB).

Gäste aus dem Nordosten Indiens

Zehn Gäste aus Indien werden erwartet. Der Nordosten des Subkontinents ist in diesem Jahr Partnerregion des Monats der Weltmission. „Die Bistümer dort sind zum Teil noch sehr jung, keine zehn Jahre alt, Landwirtschaft stellt für die Menschen die Existenzgrundlage dar“, beschreibt Weihbischof Stefan Zekorn, Missio-Diözesandirektor im Bistum Münster.

Bernd Hante, Diözesanpräses von KLB und KLJB, kündigt an, den Gästen auch den ländlichen Raum im Bistum Münster und die Tradition des Erntedankfests nahebringen zu wollen. Auch seien im Weltmissionsmonat Besuche der Inder in Pfarreien vorgesehen.