Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Doku ab 1. April verfügbar

Papst bald bei „Disney+“ zu sehen - Franziskus spricht heikle Themen an

  • Der Bezahlsender „Disney+“ bietet bald eine Dokumentation mit Papst-Beteiligung an.
  • Dabei trifft Papst Franziskus auf zehn junge Menschen und spricht mit ihnen.
  • Die Doku unter dem Titel „Amen. Franziskus antwortet“ ist ab 1. April zu sehen.

Eine ungewöhnliche Dokumentation mit Papst-Beteiligung soll es demnächst in der spanischsprachigen Ausgabe des Bezahlsenders „Disney+“ zu sehen geben. Unter dem Titel „Amen. Franziskus antwortet“ wird ab 1. April ein Film über eine Begegnung des Kirchenoberhaupts mit zehn jungen Menschen aus unterschiedlichen Lebenssituationen ausgestrahlt. In der Ankündigung ist von einem „nahen und ehrlichen Gespräch zwischen einem der einflussreichsten Menschen der Welt und zehn spanischsprachigen Jugendlichen im Alter zwischen 20 und 25 Jahren außerhalb der Mauern des Vatikans“ die Rede.

Angesprochen werden laut der Produktionsfirma Themen wie Feminismus, die Rolle der Frau in der Kirche, Abtreibung, Glaubensverlust, Homosexualität, Missbrauch in der Kirche, Rassismus und Mobbing. Die jungen Gesprächspartner des Papstes sprechen dabei als selbst Betroffene: Auch ein Jugendlicher, der Opfer sexuellen Missbrauchs in einer katholischen Schule wurde, ist darunter. Ebenso eine Frau, die als Prostituierte arbeitet, ein Migrant sowie eine mittellose Person.

Papst-Treffen bereits im Juni 2022

Nach Angaben des spanischen Portals „Religion digital“ erbat Papst Franziskus nach der Aufzeichnung weitere Informationen zu dem Missbrauchsopfer. In der Folge leitete Franziskus ein kirchenrechtliches Verfahren ein.

Das Treffen zwischen dem Papst und den zehn ausgewählten Jugendlichen fand bereits im Juni 2022 im römischen Stadtteil Pigneto statt. Regisseur war der spanische Filmemacher und Journalist Jordi Evole, der bereits mehrere Interviews mit Franziskus geführt hat. In einem dieser Tage veröffentlichten Trailer ist der Papst zu sehen, der den Jugendlichen im Anschluss an das Gespräch mit den Worten dankt: „Ich habe bei dieser pastoralen Begegnung viel von euch gelernt. Ich danke euch für das Gute, das ihr mir getan habt.“

Drucken