Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Nach Entzug der kirchlichen Lehrerlaubnis wirkte er weiter als Professor und Autor

Streitbarer Religionspädagoge Halbfas mit 89 Jahren gestorben

  • Hubertus Halbfas, einer der bekanntesten Religionspädagogen Deutschlands, ist tot.
  • Er starb bereits in der Nacht zum Dienstag im Alter von 89 Jahren.
  • Trotz des Entzugs der kirchlichen Lehrerlaubnis wirkte er als Professor und veröffentlichte zahlreiche Werke für den Religionsunterricht.
Anzeige

Hubertus Halbfas, einer der bekanntesten Religionspädagogen Deutschlands, ist tot. Er starb bereits in der Nacht zum Dienstag im Alter von 89 Jahren in seinem Geburtsort Drolshagen im Sauerland, teilte der Patmos-Verlag am Mittwoch mit.

Halbfas wurde 1932 geboren und 1957 zum Priester geweiht. 1964 promoviert, wirkte er von 1967 bis 1987 als Professor für Katholische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen.

Streit mit den Bischöfen und Laisierung

Aufgrund seines Buches "Fundamentalkatechetik", das die Bedeutung der Sprache und Erfahrung für den Religionsunterricht entfaltete, wurde ihm 1968 die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen. Die Bischofskonferenz kritisierte Verstöße gegen das kirchliche Offenbarungsverständnis und das Dogma der Auferstehung Jesu. Halbfas beantragte die Entlassung aus dem Klerikerstand, die der Vatikan 1969 annahm. Er heiratete 1970 und war Vater von drei heute erwachsenen Kindern.

In der Folgezeit veröffentlichte Halbfas zahlreiche Unterrichtswerke, darunter Religionsbücher für jedes Schuljahr bis zur zehnten Klasse, die mittlerweile durch ein interaktives Internetangebot ergänzt wurden. In den letzten Jahren kritisierte er unter anderem eine "Untätigkeit" von kirchlichen Verantwortlichen bei der Begegnung des Geltungsverlusts der Kirche, unter anderem in einem Interview mit "Kirche+Leben".

Seine jüngsten Werke

Zu seinen jüngsten theologischen Veröffentlichungen zählt eine kommentierte Bibel und ein umfangreicher Bild-Text-Band über das Christentum. Sein wohl populärstes Werk ist das 1981 erschienene Buch "Der Sprung in den Brunnen". Sein letztes Buch "Tischgemeinschaft. Die Mahlzeiten Jesu und was daraus geworden ist" wird noch in diesem Monat erscheinen.

Drucken
Anzeige