Mutmaßliche Morales-Anhänger schossen auf jungen Beamten

Bibel fängt Kugel ab – Polizist in Bolivien überlebt

Dank der Bibel hat ein bolivianischer Polizist einen potenziell tödlichen Schusswaffenangriff überlebt. Laut örtlichen Medienberichten (Donnerstag) hatten der junge Beamte und seine Kollegen versucht, in der Stadt Yapacani (Region Santa Cruz) bei Unruhen im Zuge der anhaltenden Regierungskrise „die Ordnung wiederherzustellen“.

Schließlich sei aus einer Menschenmenge, mutmaßlich Anhänger des zurückgetretenen Präsidenten Evo Morales, ein Schuss abgefeuert worden. Das Neun-Millimeter-Projektil blieb den Angaben zufolge in einer Mini-Bibelausgabe stecken, die der getroffene Polizist in seiner linken Brusttasche trug. Er selbst sprach von einem „Wunder“. Laut Behördenangaben wurden bei dem Einsatz 30 Personen festgenommen.