Coming soon: Login KLup

Bischof von Münster äußert Bedauern und Respekt über Rückzug

Genn: Hätte mir weitere Amtszeit von Marx vorstellen können

Bischof Felix Genn aus Münster respektiert und bedauert den angekündigten Rückzug von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.

Bischof Felix Genn aus Münster respektiert und bedauert den angekündigten Rückzug von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Genn sagte, in dieser Situation habe er sich eine zweite Amtszeit von Marx vorstellen können.

In „für die katholische Kirche in Deutschland schwierigen Zeiten“ habe der Kardinal ihr „ein markantes und glaubwürdiges Profil“ gegeben, heißt es in einer Erklärung Genns. Mit „hohem persönlichen Engagement“ habe Marx sich „für die Einheit der Deutschen Bischofskonferenz und der katholischen Kirche eingesetzt“, ohne dabei Kontroversen aus dem Weg zu gehen.

Lob für den Synodalen Weg

Nach Genns Worten hat Marx mit dem Synodalen Weg eine Tür geöffnet, um neu zu überlegen, wie die Christen die Botschaft des Evangeliums den Menschen nahe bringen könnten. Der Bischof dankte Marx für seine Arbeit und zeigte sich überzeugt, dass er als Münchner Erzbischof weiter „ein wichtiges Wort in der katholischen Kirche und in der Deutschen Bischofskonferenz mitsprechen“ werde.

Drucken