Ehrentitel zum 70. Jahrestag ihrer Priesterweihe vergeben

Hoffacker und Vornhusen nun Ehrendomkapitulare in Münster

Die emeritierten Pfarrer Theodor Hoffacker (94) und August Vornhusen (94) sind neue Ehrendomkapitulare am St.-Paulus-Dom in Münster. Das haben die Mitglieder des Domkapitels einstimmig entschieden, teilte die Bischöfliche Pressestelle mit.

Mit dem Ehrentitel, den Bischof Felix Genn verleiht, würdigt das Domkapitel das jeweils 70-jährige Wirken von Hoffacker und Vornhusen als Priester. Beide wurden am 30. November 1950 geweiht.

Wer sind die Geehrten?

Theodor Hoffacker, in Wesel-Büderich geboren, wirkte während seiner gesamten Laufbahn am Niederrhein, vor allem als Pfarrer in Neukirchen-Vluyn und lange Jahre in Straelen. Als Emeritus lebt er in Xanten.

August Vornhusen, in Vechta geboren, verbrachte sein Priesterleben im Oldenburger Land. Er war unter anderem Militärpfarrer in Oldenburg und Wilhelmshaven. Lange Jahre wirkte er als Pfarrer in der Hafenstadt. Als Emeritus lebt er in Strücklingen im Saterland.

Wer sind weitere Ehrendomkapitulare?

Neben den beiden neu Ernannten sind ausschließlich aktive und ehemalige Bischöfe, die aus dem Bistum Münster stammen, Ehrendomkapitulare in Münster: Heinrich Mussinghoff (Emeritus in Aachen), Franz-Josef Overbeck (Essen), Franz-Peter Tebartz-van Elst (zurückgetretener Bischof von Limburg), Werner Thissen (Emeritus in Hamburg) und Heinrich Timmerevers (Dresden).