Aktion von Missio Aachen zur Bundestagswahl

Internet-Nutzer befragen Parteien zur Religionsfreiheit

Auf die Religionsfreiheit lenkt das Hilfswerk Missio zur Bundestagswahl den Blick. Es gibt Internet-Nutzern die Möglichkeit, die Parteien zum Beispiel zur Lage verfolgter Christen, zum interreligiösen Dialog und zum Verhältnis von Christen und Muslimen zu befragen. Mitmachen ist möglich über www.missio-hilft.de/waehltreligionsfreiheit.

Antworten werden die Generalsekretäre der Parteien, teilte Missio mit. Am 15. September sollen alle Fragesteller die Antworten von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken per E-Mail erhalten. „Wir hoffen, dass die Wählerinnen und Wähler die Positionen der Parteien zum Thema Religionsfreiheit dann auch in ihre Wahlentscheidung mit einbeziehen“, sagte Klaus Krämer, Präsident von Missio Aachen.