Filmwettbewerb zum Motto „Suche Frieden“

Katholikentag: Messdiener aus Lienen sind mit ihrem Video weit vorne

„Und mit Deinem Geiste“ heißt das Video, das Jugendliche aus Lienen zum Thema „Suche Frieden“ entworfen, gedreht, geschnitten und sogar mit einem eigenen Lied untermalt haben. Anlass war der Kurzfilmwettbewerb „Movie2.18“, zu dem das Katholikentagsbüro gemeinsam mit dem Bistum Münster aufgerufen hatte. Nun ist eine Vorentscheidung gefallen. Die Jugendlichen freuen sich darüber, in die engere Auswahl gekommen zu sein.

„Es war viel Arbeit, aber es hat auch wahnsinnig viel Spaß gemacht“, sagte Martin Licher aus Lienen auf Anfrage von Kirche-und-Leben.de. Der 22-jährige Student ist Messdiener und leitet die Jugendgruppe der Gemeinde Maria Frieden in Lienen, die zur Pfarrei Seliger Niels Stensen Lengerich gehört.

Lied ist selbst komponiert

„Dich suche Ich“ lautet der Titel des Lieds, dass Lea Licher, Marius Hartmann und Marit Roß komponiert und eingespielt haben: „Wir hatten Probleme ein gutes Lied zu finden, ohne Urheberrecht zu verletzten“, berichtete Martin Licher. „Da haben wir uns selbst etwas ausgedacht.“

Die Qualität des Liedes, mit dem das Video untermalt ist, kann sich hören lassen.  „Wo ist mein Platz in dieser Welt, wenn nur Neid und Leistung zählt?“ lautet eine Frage, bevor Lea Licher weiter singt: „Frieden, dich suche ich.“ - „Frieden ist eine Vision, die Umsetzung Revolution“, heißt es weiter in dem Stück, das die Jugendlichen im Alter von 16 bis 23 Jahren selbst umgesetzt haben.

In dem Video geht es darum, wie man in einer hektischen Welt inneren Frieden finden kann.

Hier klicken und den Film der Messdiener Maria Frieden, Lienen, ansehen. 

Wer zu den fünf Preisträgern gehört, wird am Freitag, 13.30 bis 14.30 Uhr auf der Bühne vor dem Portal der Überwasserkirche in der Innenstadt bekannt gegeben. 39 Gruppen, Schulklassen und Einzelpersonen haben ihre Beiträge eingereicht.