Mitbestimmung in der Handwerkskammer Münster

Kolping und DGB: Gemeinsame Liste bei Handwerkskammer-Wahl

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und das Kolpingwerk im Bistum Münster stellen erneut eine gemeinsame Arbeitnehmerliste zur Handwerkskammerwahl für die Handwerkskammer Münster im Herbst auf. „Die Liste umfasst 17 Mitglieder und 17 Stellvertreter, jeweils neun werden vom Kolpingwerk benannt, acht vom DGB“, sagte Daniel Fissenewert vom Kolpingwerk zu „Kirche-und-Leben.de“.

Bei der Handwerkskammerwahl wählen Arbeitnehmer und Arbeitgeber per Listenwahl Vertreter in die Vollversammlung der Kammer. In der Regel stellt sich auf beiden Seiten jeweils eine Liste zur Wahl, die mit Ablauf des Wahltermins gewählt ist. Bundesweit engagieren sich laut DGB mehr als 2.000 Arbeitnehmervertreter in den Vollversammlungen und Ausschüssen der 53 Handwerkskammern, weitere 10.000 in den Prüfungsausschüssen.

„Die Mitwirkung stärken“

„Im Handwerk hat Mitwirkung der Beschäftigten Tradition. Dies bei den Handwerkskammerwahlen weiterhin zu fördern, hat bei Kolping und den DGB-Gewerkschaften gleichermaßen einen hohen Stellenwert“, sagte DGB-Regionalgeschäftsführer Winfried Lange. Nur wer Arbeitnehmerinteressen berücksichtige, der könne „Fachkräfte werben und dauerhaft halten“.