Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Auch Bischof Baawobr aus Münsters Partnerbistum Wa in Ghana darunter

Papst Franziskus ernennt 21 neue Kardinäle

  • Papst Franziskus will Ende August 21 neue Kardinäle ernennen.
  • Richard Kuuia Baawobr aus Ghana ist Bischof von Münsters Partnerbistum Wa.
  • Leonardo Steiner aus Manaus in Brasilien hat einen Bezug ins Oldenburger Land.
Anzeige

Papst Franziskus will Ende August 21 neue Kardinäle ernennen. Unter den Kandidaten sind die Leiter der vatikanischen Klerus- und der Liturgiebehörde, Lazzaro You Heung-sik und Arthur Roche, sowie der Regierungschef des Vatikanstaats, Erzbischof Fernando Vergez Alzaga.

Auch die Erzbischöfe der folgenden Diözesen erhalten den Kardinalshut: Jean-Marc Noël Aveline von Marseille, Peter Opkaleke von Ekwulobia (Nigeria) und Leonardo Steiner von Manaus (Brasilien). Er wirkte mehrere Jahre als priesterliche Urlaubsvertretung in Rechterfeld und Visbek im Oldenburger Land.

Als weitere Kardinäle will der Papst ernennen: Erzbischof Filipe Neri Antonio Sebastiao di Rosario Ferrao von Goa und Damao (Indien), Bischof Robert McElroy von San Diego (USA), Erzbischof Virgilio Do Carmo Da Silva von Dili (Osttimor). Außerdem die Bischöfe von Como (Italien), Oscar Cantoni, Anthony Poola von Hyderabad (Indien), Paulo Cezar Costa von Brasilia, Richard Kuuia Baawobr von Wa (Ghana), William Goh Seng Chye von Singapur, Adalberto Martinez Flores von Asuncion (Paraguay) und Giorgio Marengo, Apostolischer Präfekt in Ulaanbaatar (Mongolei).

Zwei Bezüge ins Bistum Münster

Mit dem Bistum Wa des künftigen Kardinals Baawobr verbindet Münster eine Bistumspartnerschaft. Der Bischof war im Oktober 2021 im Bistum im Rahmen des Weltmissionsmonats zu Gast. Erzbischof Steiner aus Manaus war im Dezember 2021 aus Anlass der Eröffnung der Adveniat-Aktion im Bistum Münster.

Zudem will Franziskus eine Reihe emeritierter Erzbischöfe mit dem Kardinalshut ehren: Jorge Enrique Jimenez Carvajal von Cartagena in Kolumbien, Lucas Van Looy von Gent in Belgien, Arrigo Miglio von Cagliari auf Sardinien. Schließlich sollen der italienische Theologe und Jesuit Gianfranco Ghirlanda die Kardinalswürde erhalten wie auch Fortunato Frezza, Priester am Petersdom.

Drucken
Anzeige