Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___
 

Kirche+Leben Lexikon

Was ist der Ökumenische Rat der Kirchen?

Anzeige

Dem weltweiten Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), auch Weltkirchenrat genannt, gehören rund 350 christliche Kirchen und Gemeinschaften aus mehr als 100 Staaten an. Der Dachverband versteht sich als Forum für Austausch und Dialog sowie als Impulsgeber der christlichen Gemeinschaften für Politik, Kultur und Gesellschaft.

Gegründet wurde der Weltkirchenrat 1948 von europäischen und nordamerikanischen Kirchen. Die katholische Kirche ist kein Mitglied. Seit 1965 gibt es aber eine Gemeinsame Arbeitsgruppe von Vatikan und ÖRK. In wichtigen ÖRK-Kommissionen, so für Glauben und Kirchenverfassung sowie für Weltmission und Evangelisation, arbeiten katholische Theologen als Vollmitglieder mit.

Die Vollversammlungen des ÖRK finden alle sechs bis acht Jahre statt. Vom 31. August bis 8. September 2022 ist mit Karlsruhe erstmals eine deutsche Stadt Gastgeberin.

Drucken
Anzeige