___STEADY_PAYWALL___

Zentraler Gottesdienst in Münster aufgezeichnet

Weltgebetstag: Frauen in 150 Ländern digital und analog solidarisch

  • Am morgigen Freitag ist der Weltgebetstag der Frauen.
  • Trotz Corona sind Frauen in mehr als 150 Ländern verbunden.
  • Ein zentrales Ereignis fand in der Martini-Kirche in Münster statt.
Anzeige
  • Flusskreuzfahrt Seine Emmaus

Der katholische Magdeburger Bischof Gerhard Feige würdigt den Weltgebetstag der Frauen als „beeindruckendes Zeichen der Solidarität“. Er freue sich, dass die Gebetskette am Freitag trotz der Corona-Pandemie stattfinden werde, erklärt der Vorsitzende der Ökumene-Kommission der Deutschen Bischofskonferenz. „Durch kreative Ideen zur coronakonformen Gestaltung und innovative Formate wie die Übertragung eines Fernseh-Gottesdienstes und digitale Angebote bleibt die Initiative auch in schwierigen Zeiten präsent.“

Feige ruft zur Beteiligung an der Aktion auf. „Ökumene lebt von der Erfahrung des gemeinsamen Betens und Handelns“, erklärt er. Er hoffe zudem, dass die notwendigen Spenden für Hilfsprojekte für Frauen und Mädchen zusammenkämen. „Sie sind besonders in den armen Ländern dieser Welt von den dramatischen Folgen der Pandemie und des Klimawandels vielfach hart getroffen.“

Texte aus Vanuatu

Am 5. März wird in mehr als 150 Ländern der Tag für Frieden, Gerechtigkeit und Frauenrechte begangen, den mehrere christliche Verbände ausrichten. Unter dem Motto „Worauf bauen wir?“ wird zur Teilnahme an digitalen Angeboten, am Fernsehgottesdienst und an Präsenzveranstaltungen unter Corona-Bedingungen eingeladen. Die Gottesdiensttexte haben in diesem Jahr Frauen aus dem südpazifischen Vanuatu verfasst.

Corona trifft den Angaben zufolge auch die Basisbewegung des Weltgebetstags. „Wir spüren die Auswirkungen der Corona-Krise, und wir fürchten massive Kollekten-Einbrüche. Das betrifft sowohl unsere Unterstützung für die Partnerinnen weltweit als auch die Zukunft der ökumenischen Frauenbewegung in Deutschland“, heißt es.

Gottesdienst aus Münster

Bundesweit organisieren Frauen Freiluft-Andachten, Gottesdienste im kleinen Rahmen, Spendenaktionen und Ausstellungen. Außerdem hat das deutsche Komitee der weltweiten verknüpfen Organisation in der Martini-Kirche in Münster einen Gottesdienst aufgezeichnet. Er ist am Freitag um 19 Uhr bei Bibel-TV und unter www.weltgebetstag.de zu sehen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Stellenanzeige Geschäftsführer/in
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur