Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Katholische Bildungshäuser heißen auch Übernachtungsgäste willkommen

Bildungsstätten des Bistums Münster wollen neue Zielgruppen ansprechen

  • Die drei Bildungshäuser des Bistums Münster sollen sich verstärkt als Tagungshäuser für Gäste etablieren, die eigene Veranstaltungen organisieren.
  • Das ist das Ergebnis eines dreijährigen Projektes zur Weiterentwicklung der Häuser.
  • Die Häuser sind: Wasserburg Rindern, Landvolkshochschule Freckenhorst und Akademie Franz Hitze Haus in Münster.
Anzeige

Die drei katholischen Bildungshäuser im Bistum Münster sollen verstärkt als Orte wahrgenommen werden, an denen Kirche in Dialog und in Beziehung zu sehr unterschiedlichen Menschen tritt. Zugleich sollen sie sich stärker als Tagungshäuser für Gäste etablieren, die dort eigene Veranstaltungen durchführen oder auch nur die Angebote von Übernachtung und Verpflegung in Anspruch nehmen möchten. Das sind zwei Ergebnisse des dreijährigen Projektes Bildungshäuser 4.0, das im Bistum Münster Ende September zum Abschluss gekommen ist, heißt es in einer Mitteilung der Bischöflichen Pressestelle.

Die drei Bildungshäuser sind die Akademie Franz Hitze Haus in Münster, die Katholische Landvolkshochschule Schorlemer Alst in Freckenhorst und das katholische Bildungszentrum Wasserburg Rindern in Kleve.

 

Bildungshäuser sind Orte des offenen Dialogs

 

Im Projekt ist eine Rahmenzielsetzung für die Häuser verabschiedet worden. Dabei wurde der Bildungsauftrag ebenso in den Blick genommen wie Haushalts- und Finanzfragen, die Wirtschaftlichkeit und das Controlling. Zudem sind auch Personalmanagement-Fragen geklärt worden.

In der Rahmenzielsetzung wird betont, dass die drei Häuser sich „als Orte des offenen Dialogs“ verstehen, an denen es „Raum und Zeit für Orientierungs- und Entwicklungsprozesse“ gibt. Auf Grundlage des christlichen Menschen- und Gesellschaftsbildes sowie der katholischen Soziallehre sollen Menschen in den Häusern „die Möglichkeit zu Reflexion, Orientierung und Ermutigung“ finden.

 

Alle Menschen in Häusern willkommen

 

Durch die drei Bildungshäuser will die katholische Kirche im Bistum Münster ihre Themen und Werte in den öffentlichen Diskurs einbringen. Dabei sollen aktuelle gesellschaftlich relevante Themenschwerpunkte in sehr vielfältigen Feldern aufgegriffen werden. Zu den hierzu angebotenen Veranstaltungen sind Menschen aller Konfessionen und Religionen willkommen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Als weiteres Ziel wird hier formuliert, „den Übernachtungs- und Tagungsbetrieb des Bildungshauses auf ein auf wirtschaftliche Selbständigkeit hin ausgerichtetes Finanzmanagement zu stellen.“ Hierzu wird es als erforderlich angesehen, auch neue Zielgruppen anzusprechen. Dabei soll es auch künftig mindestens 51 Prozent eigene Tagungen und maximal 49 Prozent Gasttagungen in den Häusern geben.

 

169 Zimmer in drei Häusern

 

Die Akademie Franz Hitze Haus, die Landvolkshochschule Freckenhorst und die Wasserburg Rindern verfügen zusammen über 169 Zimmer. Insgesamt 111 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den drei Häusern beschäftigt. 2020 fanden hier – trotz Corona-Pandemie – mehr als 1.300 Veranstaltungen statt.

Drucken
Anzeige