Karitative Projekte rund um den Nikolaustag

Gutes tun wie Nikolaus: Bonifatiuswerk fördert Ideen – jetzt bewerben!

Anzeige

Wer Gutes tun will wie der heilige Nikolaus, kann sich einen Zuschuss für sein Projekt beim Bonifatiuswerk holen. Anträge sind bis 12. November möglich.

Karitative Projekte rund um den Nikolaustag fördert das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken mit der Aktion „Tat.Ort.Nikolaus. Gutes tun kann jeder“. Unterstützt werden Pfarreien, kirchliche Gruppen, Vereine, Verbände, Einrichtungen oder Schulklassen aus ganz Deutschland bei Initiativen, die zwischen dem 27. November und 10. Dezember dem Beispiel des heiligen Nikolaus folgen, teilt das Werk mit.

Pro Projekt gibt es bis zu 200 Schokoladen-Nikoläuse und bis zu 350 Euro Kostenzuschuss. Die Gesamtfördersumme ist begrenzt. Anträge müssen dem Bonifatiuswerk bis 12. November vorliegen.

Udos Nikolaus-Plakat als Dank

Förderantrag und weitere Informationen

In vergangenen Jahren wurden den Angaben zufolge zum Beispiel Kindergruppen gefördert, die Nikolaustüten für Senioren bastelten. Andernorts sei der Nikolaus mit einem Café-Mobil in die Innenstadt gefahren. Nebenbei sei über die Geschichte des heiligen Nikolaus informiert worden.

Jede Projektgruppe erhalte ein von Udo Lindenberg gestaltetes Plakat, das den Nikolaus mit Mitra und E-Gitarre zeigt, heißt es. Von Udo handsignierte Plakate werden unter allen Gruppen verlost.