Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Auch „Kirche-und-Leben.de“ als Ausbildungsredaktion dabei

Katholische Journalistenschule ifp sucht neue Volontäre - jetzt bewerben

  • An der katholischen Journalistenschule ifp in München startet die nächste Bewerbungsrunde für ein Volontariat.
  • Bewerbungsschluss ist der 1. März 2022.
  • Auch „Kirche-und-Leben.de“ ist als Ausbildungsredaktion dabei.
Anzeige

An der katholischen Journalistenschule ifp in München startet die nächste Bewerbungsrunde für ein Volontariat. Im Herbst beginnt eine neue zweijährige Ausbildung, Bewerbungsschluss ist der 1. März. Die Redaktion von „Kirche-und-Leben.de“ ist eine mögliche Ausbildungsredaktion.

Neben der Arbeit in ihrer Ausbildungsredaktion absolvieren die Volontärinnen und Volontäre Praktika in namhaften Medienhäusern. Außerdem treffen sie sich regelmäßig zu Seminaren, in denen erfahrene Journalistinnen und Journalisten zeigen, wie man recherchiert, Reportagen schreibt oder Videos produziert.

Volontariat eröffnet Perspektiven

Informationen zur Bewerbung beim ifp und zum Volontariat bei „Kirche-und-Leben.de“ findet ihr auf unserer Webseite.

Unter dem Motto #VoloTrauDich ruft das ifp alle auf, die Interesse an Menschen und an einem sinnerfüllten Beruf haben, sich fürs Volontariat zu bewerben. „Wir suchen einen vielfältigen Jahrgang aus Teamspielern. Was jemand schon alles kann, ist zweitrangig, das bringen wir unseren Volos bei“, sagt Studienleiterin Julia Walker. Mit Blick auf die Berufsperspektiven erklärt Studienleiter Burkhard Schäfers: „Unsere Absolventinnen und Absolventen arbeiten überall da, wo gute Journalisten gebraucht werden: als Auslandskorrespondentin, Lokalredakteur oder Chefredakteurin.“ Darauf bereite die multimediale Ausbildung mit einer intensiven fachlichen und persönlichen Begleitung vor.

Das Volontariat ist einer von mehreren Ausbildungszweigen des ifp, das inzwischen mehr als 3.000 Journalisten und Theologen durchlaufen haben. Absolventen der katholischen Journalistenschule sind inzwischen in allen großen deutschen Medienhäusern teils in leitender Funktion vertreten.

Drucken
Anzeige