Treffen von Katholiken und Protestanten 2021 mit rund 2.000 Veranstaltungen

Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt erwartet 100.000 Gäste

Rund 15 Monate vor dem Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main ist am Donnerstag die Geschäftsstelle des kirchlichen Großereignisses eröffnet worden. Die Veranstalter erwarten zu den etwa 2.000 Veranstaltungen mehr als 100.000 Teilnehmer, wie sie am Donnerstag vor Journalisten berichteten.

Der Haushalt des 3. Ökumenischen Kirchentages (ÖKT) werde etwa in der Höhe von 24 Millionen Euro liegen, wobei die „inflationsbedingte“ Entwicklung noch nicht berücksichtigt sei, sagte der für Finanzen zuständige Vorstand Stephan Menzel. An Zuschüssen gebe die Stadt Frankfurt rund 3,9 Millionen Euro, das Land Hessen 4 Millionen Euro und die gastgebenden Kirchen insgesamt 9 Millionen Euro. Mit dem Bund liefen noch Gespräche zur Finanzierung. Der Rest solle größtenteils von Teilnehmerbeiträgen gedeckt werden. Gastgeber sind die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und das katholische Bistum Limburg.

ÖKT-Leitwort: „Schaut hin“

Anlässlich der Eröffnung der Geschäftsstelle sagte die evangelische ÖKT-Präsidentin Bettina Limperg: „Der 3. Ökumenische Kirchentag ist in Frankfurt am Main angekommen.“ Limpergs katholischer Amtskollege Thomas Sternberg betonte, der ÖKT werde „kein Stuhlkreis, wo alle nur auf sich selbst schauen“, sondern versuche, die Fragen der Zeit zu beantworten.
Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker (CDU) sagte, in einer „Zeit des Wegsehens“ sei das Hinschauen auf gesellschaftliche Entwicklungen von besonderer Bedeutung. Das Leitwort des Kirchentages lautet: „schaut hin“.

In der Geschäftsstelle am Danziger Platz beim Frankfurter Ostbahnhof laufen die organisatorischen Fäden für die Großveranstaltung zusammen. Die Mitarbeiter dort kümmern sich beispielsweise um die Organisation des Programms, die Unterbringung der Teilnehmenden, den Aufbau der Bühnen, die Kommunikation mit den Behörden und die Werbung.

Termin: 12. bis 16. Mai 2021

Die Geschäftsstelle wird den Angaben zufolge in der Spitze rund 110 Personen beschäftigen. 5.000 Helfer sollen nach den Sommerferien gesucht werden. 30.000 Menschen werde man in „Gemeinschaftsquartieren“ in rund 100 Frankfurter und Offenbacher Schulen unterbringen, hieß es.

Der Ökumenische Kirchentag findet vom 12. bis 16. Mai 2021 statt. Er wird veranstaltet vom Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK).