Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Katholisches Bildungshaus will Plattform für queere und katholische Gläubige sein

„OutInChurch“-Initiatoren zu Video-Gespräch in der Akademie Stapelfeld

Anzeige

Die Katholische Akademie Stapelfeld will Menschen, die queer und katholisch sind, eine Plattform geben. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, mit der das Bildungshaus in Cloppenburg zu einem digitalen Gesprächsabend am Montag, 21. Februar, ab 19.30 Uhr einlädt.

„Und sie bewegt sich doch“, heißt es in der Ankündigung mit Blick auf die katholische Kirche. Anlässe für die Veranstaltung sind den Angaben zufolge die Aktion „OutInChurch“, bei der sich am 24. Januar 125 kirchliche Mitarbeitende als queer geoutet hatten, sowie der Aufruf von elf Generalvikaren an die Deutsche Bischofskonferenz, sämtliche Sanktionen gegen queere Mitarbeitende auch in der Pastoral abzuschaffen.

Teilnehmende im Überblick

An dem Gespräch nehmen der Hamburger Theologe Jens Ehebrecht-Zumsande, Mitiniator von „OutInChurch“, und Birgit Mock, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, teil. Ebenso werden Hendrick Johannemann und Mara Klein, Herausgebende des Buchs „Katholisch und queer“ dabei sein, das laut Pressemitteilung „viel zu dem überraschenden Gesinnungswandel in der katholischen Kirche beigetragen“ habe.

Der Einwahllink zur Veranstaltung steht auf der Homepage der Akademie zu Verfügung.

Drucken
Anzeige