___STEADY_PAYWALL___

„Aktion Würde und Gerechtigkeit“ von Pfarrer Peter Kossen aus Lengerich ausgezeichnet

Pax-Christi-Preis würdigt Einsatz für Arbeitsmigranten

  • Die „Aktion Würde und Gerechtigkeit“ in Lengerich erhält den Papst-Johannes-XXIII.-Preis 2021 von Pax Christi im Bistum Münster.
  • Der Verband würdigt den Einsatz des Vereins für Arbeitsmigranten aus Ost- und Südosteuropa.
  • Pfarrer Peter Kossen, Mitgründer der „Aktion Würde und Gerechtigkeit“, nannte den Preis „eine große Ermutigung für unser Engagement“.
Anzeige

Die „Aktion Würde und Gerechtigkeit“ in Lengerich mit Pfarrer Peter Kossen erhält den Papst-Johannes-XXIII.-Preis 2021 von Pax Christi im Bistum Münster. Der Verband würdigt nach eigenen Angaben den Einsatz des Vereins für Arbeitsmigrantinnen und -migranten aus Ost- und Südosteuropa. Die Aktion arbeite daran, die oft prekären Lebens- und Arbeitsbedingungen der Migranten aufzudecken und zu verbessern.

Pfarrer Kossen, Mitgründer der „Aktion Würde und Gerechtigkeit“, nannte den Preis „eine große Ermutigung für unser Engagement“. Er wird am 25. September in der Aula der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster verliehen. 2019 war das „Netzwerk Kirchenasyl Münster“ ausgezeichnet worden.

Der Preis

Pax Christi vergibt den Preis alle zwei Jahre an Personen und Organisationen im Bistum Münster, die sich im Sinn des Konzilspapstes Johannes XXIII. für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung einsetzen. Laut Konzilsdokument „Gaudium et spes“ sind „Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten“ auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Christen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur