Aus dem Münsterland in die Welt

Bistum Münster: 25 junge Erwachsene starten ihren Freiwilligendienst

  • 25 junge Erwachsene aus dem Bistum Münster starten in ihren Freiwilligendienst im Ausland.
  • Kurz vor dem Abflug fand in Münster-Hiltrup eine Aussendungsfeier statt.
  • Die Freiwilligen werden in der Dominikanischen Republik, in Ghana, Mexiko, Ruanda, Tansania und Uganda eingesetzt.

Anzeige

Nur noch wenige Tage, dann starten 25 junge Erwachsene aus dem Bistum Münster in ein neues Abenteuer: den Freiwilligendienst im Ausland, unterstützt vom „weltwärts“-Programm über das Bistum Münster. Nun wurden die Freiwilligen in einem Gottesdienst im Mutterhaus der Hiltruper Missionsschwestern in Münster im Anschluss an einen Begegnungstag ausgesandt, wie die Bischöfliche Pressestelle berichtet.

Gemeinsam mit ihren Familien und Angehörigen waren die Freiwilligen nach Münster gekommen, um den letzten gemeinsamen Schritt in der Vorbereitung auf ihr Auslandsjahr zu gehen. Zwischen Schulabschluss und Studium oder Ausbildung haben sie sich entschlossen, die kommenden Monate in der Dominikanischen Republik, in Ghana, Mexiko, Ruanda, Tansania und Uganda in sozialen Einrichtungen wie Schulen oder Waisenhäusern mitzuhelfen.

Holzkreuze sollen Freiwillige begleiten

Während des Aussendungsgottesdienstes erhielten die Freiwilligen kleine Holzkreuze.
Während des Aussendungsgottesdienstes erhielten die Freiwilligen kleine Holzkreuze. | Foto: Ann-Christin Ladermann (pbm)

„Wir sind uns sicher, dass in euch allen ganz wunderbare Finderinnen und Finder stecken, die sich voller Neugierde und Mut auf dieses große Abenteuer einlassen, das vor euch liegt“, versicherte Johannes Heiming von der Fachstelle Weltkirche den Freiwilligen. Zusammen mit Franziska Barthelt und Joana Gewand hatte er die Freiwilligen in den vergangenen Monaten auf ihren Einsatz vorbereitet. Die drei wünschten den jungen Erwachsenen Vertrauen und den Mut, hinzuschauen, innezuhalten und neue Schritte zu gehen.

„Bewahrt euch eure innere Freiheit, geht hoffnungs- und vertrauensvoll auf alles zu und werdet Gestalterinnen und Gestalter eures eigenen Lebens“, sagte Johannes Heiming, bevor er und seine Kolleginnen den Freiwilligen kleine Holzkreuze überreichten, die sie während ihres Auslandsjahres begleiten sollen.

Weitere Informationen zum Freiwilligendienst im Ausland sind online zu finden: ms-freiwillig.de