Pfadfinder verteilen das Licht im ganzen Bistum

Fotostrecke: Friedenslicht im Bistum Münster angekommen

Anzeige
  • Passionsspiele Oberammergau mit Ulm und »Junge Donau«

In einem ökumenischen Gottesdienst ist am Sonntag das Friedenslicht von Bethlehem im Dom in Münster angekommen. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen konnten nur wenige Menschen am Gottesdienst vor Ort teilnehmen. Der Gottesdienst, der jedes Jahr am dritten Advent stattfindet, hat normalerweise über tausend Teilnehmer aus den fünf Pfadfinderverbänden. Die Feier wurde live im Internet übertragen.

Die anwesenden Pfadfinder nahmen das Friedenslicht im Anschluss des Gottesdienstes mit in die Regionen des Bistums. Außerdem wird das Licht im Kapellenumgang des Paulusdoms bis in den Januar hinein brennen. Dort kann es ohne Anmeldung abgeholt werden.

Hier können Sie das Friedenslicht abholen

Am Niederrhein soll es Abholorte unter anderem im Viktor-Dom in Xanten, im Willibrord-Dom in Wesel, in der Marienbasilika in Kevelaer und der Stiftskirche in Kleve geben. Weitere Möglichkeiten sind in vielen Pfarreien im Bistum geplant. Eine Karte mit Übergabeorten ist im Internet zu finden.

Drucken
Anzeige
  • Komm in den KLup
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur