Moderator räumt „Defizite“ beim Kirchgang ein

Günther Jauch glaubt an ein Leben nach dem Tod

Fernsehmoderator Günther Jauch glaubt an ein Leben nach dem Tod. „Jetzt habe ich langsam mit Menschen zu tun, die sehr krank werden oder wissen, dass es bald zu Ende geht, und mit denen diskutiere ich, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Und ich glaube daran“, sagte der 63-jährige Katholik in einem Gespräch für eine neue Fernsehsendung von Johannes B. Kerner, aus dem die „Bild-Zeitung“ zitiert.

Er gebe zu, dass er „Defizite habe, was den sonntäglichen Kirchgang angeht“. Aber er sei „nie ein Zweifelnder“ gewesen, sagte Jauch.