Coming soon: Login KLup

Leiter des Katholischen Büros NRW mit zusätzlicher Aufgabe bei Kirchen-Bank

Hamers leitet Aufsichtsrat der Darlehnskasse Münster

Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros Nordrhein-Westfalen und Domkapitular in Münster, ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Darlehnskasse Münster (DKM).

Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros Nordrhein-Westfalen und Domkapitular in Münster, ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Darlehnskasse Münster (DKM). Das Gremium wählte den 50-Jährigen zum Vorsitzenden und Diözesan-Caritasdirektor Heinz-Josef Kessmann zum Stellvertreter. Hamers folgt auf Ulrich Hörsting, Leiter der Hauptabteilung Verwaltung im Generalvikariat in Münster.

Im Zug ihrer Generalversammlung gab die Bank Geschäftszahlen bekannt. Demnach lag die Bilanzsumme Ende 2019 bei 4,52 Milliarden Euro und damit um 237 Millionen Euro über der Summe des Vorjahres. Der Jahresüberschuss belief sich auf 6,7 Millionen Euro.

Bank nicht besorgt wegen Corona-Krise

„Mit ihrer Eigenmittelausstattung ist die DKM gut vorbereitet, die aus der Corona-Pandemie entstehenden weitreichenden Herausforderungen wirtschaftlich und finanziell zu bestehen“, hieß es in einer über die Bischöfliche Pressestelle verbreiteten Mitteilung. Wegen der Krise wolle die Bank ihren Kunden ein eigenes Kreditprogramm anbieten.

Die DKM wurde 1961 gegründet. Kunden des katholischen Kreditinstituts sind Einrichtungen und Mitarbeiter aus den Bereichen Kirche und Caritas.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur