Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Magda Mayerhoffer hilft Schülern über Youtube-Kanal „Corona-Mathe“

Lehrerin gibt kostenlose Nachhilfe für Abiturienten per Internet

  • Seit einem Jahr bietet Magda Mayerhoffer aus Münster ehrenamtlich Nachhilfe für Abiturienten im Fach Mathematik.
  • Der Bedarf ist enorm, ihre Videos auf Youtube werden bis zu 36.000 Mal geklickt.
  • Für Mayerhoffer ist ihr Angebot eine Herzensangelegenheit, für die sie neben ihrem Beruf als Lehrerin viel zusätzliche Arbeit auf sich nimmt.
Anzeige

Sie leidet in diesen Tagen mit, sagt sie. Auch wenn sie als Grundschul-Lehrerin nicht unmittelbar beteiligt ist an den Mathe-Abiturprüfungen, die ab kommender Woche in Deutschland anstehen. Über das Internet aber hat sie Kontakt zu vielen Schülern, die sich derzeit auf die Klausuren vorbereiten. Magda Mayerhoffer bietet seit mehr als einem Jahr über ihren Youtube-Kanal „Corona-Mathe“ Nachhilfe an. Ehrenamtlich, neben ihrer Arbeit als Lehrerin.

„Natürlich sind sie mir ans Herz gewachsen“, sagt die 30-Jährige aus Münster. „Auch wenn ich die meisten gar nicht persönlich kenne – ich weiß, mit welchen Fragen und Sorgen sie in die jetzige heiße Phase gehen.“ Fast jeden Tag veröffentlicht sie deshalb ein Video, in dem sie alte Abiturklausuren vorrechnet. Die Schüler sitzen dann mit Zettel und Stift vor dem Rechner und gehen die Aufgaben quasi mit ihr durch. Wer individuelle Fragen hat, kann sie über einen Chat loswerden. „Ich versuche dann, zügig zu antworten.“

 

Der Bedarf an Nachhilfe ist gewachsen

 

Corona-Mathe auf YouTube

Das bedeutet für die Lehrerin nicht wenig Stress neben einem Schulalltag, der ihr in der Corona-Zeit ohnehin viel abverlangt. Oft sitzt sie bis spät abends am Rechner, spricht ein und schneidet ihre Filme.

„Für die Schüler ist die Situation aber noch viel schwerer“, sagt Mayerhoffer. „Schon beim ersten Lockdown habe ich gemerkt, wie groß der Bedarf an Unterstützung gerade im Fach Mathematik ist.“ In ihren Augen tauchen einige Lehrer in dieser Situation zu sehr ab – im Distanzunterricht werden dadurch viele Schüler abgehängt. „Die Abiturienten stehen dann allein vor ihrer großen Prüfung.“

 

Weitere Ideen zu mündlichen Prüfungen, für Real- und Hauptschulen

 

Das kann sie auch heraushören, wenn sie mit den Schülern ihr wöchentliches Online-Meeting hat. „Natürlich geht es auch dort vorwiegend um mathematische Fragen. Aber der Umgang mit der Stress-Situation der Prüfung spielt keine geringe Rolle.“

Möglichkeiten des Zeit-Managements bespricht sie dann genauso wie die Taktik für eine entspannte Vorbereitung. Für die folgenden mündlichen Prüfungen will sie ein Szenario entwickeln, bei dem die Schüler virtuell die Situation nachstellen und durchspielen können. Auch für die späteren Abschluss-Klassen der Real- und Hauptschulen hat sie schon Ideen für die Prüfungsvorbereitung.

 

Mit dem Fahrrad nach Afrika

 

Eine Begründung für ihren Einsatz, der sie „mittlerweile echt schlaucht“, muss Mayerhoffer nicht lange suchen: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit.“ Sie hat in ihrem Leben selbst oft viel Unterstützung von anderen erfahren, die dazu nicht verpflichtet gewesen wären, sagt sie.

Dabei erinnert sie sich vor allem an ihre 18-monatige Reise mit dem Fahrrad von Europa über den Nahen Osten nach Afrika. 18.000 Kilometer fuhr sie 2018 mit ihrem Freund und mit leichtem Gepäck. „Wir waren öfter auf die Unterstützung Fremder angewiesen, und die kam unerwartet und mit großer Herzlichkeit.“

 

Sie erfährt viel positives Feedback

 

Es waren Erfahrungen, die sie besonders geprägt haben, „auch wenn ich schon vorher ein sozial eingestellter Mensch war“. Erfahrungen, die zu ihrem Lebensweg vom Bischöflichen Gymnasium Marienschule in Münster bis zur heutigen Anstellung an einer Montessori-Schule in Hagen passen.

Sie hat immer wieder Möglichkeiten gefunden, sich für andere ehrenamtlich einzusetzen. Aber jetzt, wo Corona das Leben ohnehin außergewöhnlich belastet – beruflich und privat? „Gerade jetzt“, antwortet sie. „Denn bei aller Anstrengung bringt mir mein Angebot viel Positives zurück.“

 

36.000 Aufrufe

 

Allein die dankbaren Rückmeldungen der Schüler seien das alles wert, sagt sie. Immerhin werden ihre Videos mehrere tausend Mal geklickt. Bei ihrem Spezial zu den mündlichen Prüfungen waren es bislang fast 36.000 Aufrufe. Dafür nimmt sie in Kauf, dass sie im Moment eigentlich viel Geld mit ihrem Angebot verdienen könnte. „Die Nachfrage ist groß und ich könnte mit der Begleitung von Schülern via Internet problemlos viel Geld dazuverdienen.“ Ein gutes Abitur, sagt Mayerhoffer, dürfe aber kein Privileg für Kinder reicher Eltern sein.

Drucken
Anzeige