___STEADY_PAYWALL___

Katja Orthues und Anselm Thissen zoomen mit Musik-Fachpublikum und -Interessierten

„LIED & LEUTE“ sendet aus dem Medienhaus des Bistums Münster

  • An diesem Donnerstag, 28. Januar, ab 20 Uhr, stellen sich Katja Orthues und Anselm Thissen aus Münster den Fragen von Musik-Fachpublikum und -Interessierten.
  • Bei dem Online-Event „LIED & LEUTE“ gewähren Komponisten und Texter von Einblick in ihre Arbeit.
  • Nach dem erfolgreichen Advents-Singen mit der effata-Band im vergangenen Jahr, stellt das Medienhaus des Bistums Münster auch für diese virtuelle Veranstaltung seine Räume zur Verfügung.
Anzeige

Wer schreibt eigentlich die Lieder, die selbstverständlich zu jedem Gottesdienst gehören? Dieser Frage geht die Veranstaltungsreihe „LIED & LEUTE“ nach, die der Arbeitskreis „Chorus“ des Erzbistums Köln in Pandemiezeiten via Zoom ins Leben gerufen hat.

Bei dem Online-Event gewähren Komponisten und Texter Einblick in ihre Arbeit. „Sie haben nicht nur die Gelegenheit, auf diese Weise Lieder und vor allem die Leute hinter den Liedern kennenzulernen, sondern auch Fragen zu stellen und in einen (bei allen Einschränkungen, die das Medium der Tele-Konferenz mit sich bringt) doch relativ direkten Austausch zu kommen“, heißt es dazu auf der Homepage von „Chorus“.

Wie neue Kirchenlieder entstehen

An diesem Donnerstag, 28. Januar, ab 20 Uhr, stellen sich Katja Orthues und Anselm Thissen den Fragen von Musik-Fachpublikum und -Interessierten. Die beiden Musiker der effata-Band aus Münster werden in der Veranstaltungs-Ankündigung als „die prägenden Köpfe hinter der vielbeachteten Jugendkirche effata!“ angekündigt. „Sie erzählen und zeigen uns, was sie antreibt, wie bei ihnen neue Lieder entstehen, wie sie ganz speziell für die Bedürfnisse eines Jugendgottesdienstes texten und komponieren und wie sich alles – Gebete, Lesungen, Musik, Licht, Raum – dann zu einer rundum gut durchdachten und einnehmenden Liturgie zusammenfügt.“

Nach dem erfolgreichen Advents-Singen mit der effata-Band im vergangenen Jahr, stellt das Medienhaus des Bistums Münster, in dem auch die Redaktion von „Kirche-und-Leben.de“ arbeitet, seine Räume gern wieder für die virtuelle Veranstaltung zur Verfügung.

Anmeldung per Mail

Interessierte können sich per formloser Mail an kontakt@chorus-koeln.de anmelden. Sie erhalten daraufhin den Link zur Zoom-Sitzung.

Der Arbeitskreis „Chorus“ des Erzbistums Köln widmet sich der dem Themenfeld Jugend-Musik-Kirche. „Unser Anliegen ist es, mit musikalischen Mitteln Jugendlichen die Frohe Botschaft erlebbar zu machen“, heißt es auf der Homepage.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur