Neue Ringvorlesung mit zwölf Veranstaltungen in Münster

Theologische Fakultät beleuchtet „Flucht und Religion“

„Flucht und Religion“ ist das Thema einer groß angelegten Ringvorlesung, zu der die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Münster während des Wintersemesters einlädt. Den Auftakt macht Kenan Engin vom Bonner Institut für Migrationsforschung. Der kurdischstämmige Politikwissenschaftler, der 2000 aus der  Türkei nach Deutschland kam, beschäftigt sich am Donnerstag (20.10.2016) mit den Ursachen, Verläufen und Auswirkungen von Fluchtbewegungen im Nahen Osten.

Bis zum 26. Januar – unterbrochen während der Weihnachtstage und des Jahreswechsels – sprechen zwölf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Fachrichtungen. Am 3. November etwa erläutert Sabine Riedel von der Stiftung Wissenschaft und Politik die rechtlichen Hintergründe der europäischen Flüchtlings- und Asylpolitik.

Ringvorlesung „Flucht und Religion“:
Alle Veranstaltungen im Überblick

Was sagen Bibel und Koran?

Religion als Potenzial für gelingendes Zusammenleben beleuchten Lehrende der örtlichen Katholische-Theologischen Fakultät, Alttestamentler Johannes Schnocks und Neutestamentler Wilfried Eisele (beide am 24. November), aber auch Ahmad Milad Karimi vom Zentrum für Islamische Theologie (8. Dezember). Inwiefern Religion eine "Ressource in der Einwanderungsgesellschaft" sein kann, legt Walter Lesch dar, Ethik-Professor an der belgischen Universität Leuven (12. Januar).