___STEADY_PAYWALL___

Vorwurf des sexuellen Missbrauchs im Großraum Trier

Trierer Bischof leitet kirchlichen Strafprozess gegen Geistlichen ein

  • Die vatikanische Glaubenskongregation hat den Trierer Bischof Ackermann angewiesen, einen "Strafprozess auf dem Gerichtsweg" gegen einen Ruhestandsgeistlichen zu führen.
  • Anfang 2021 wurde eine kirchenrechtliche Voruntersuchung wegen sexuellem Missbrauch abgeschlossen.
  • Bischof Stephan Ackermann stellt nun ein Richtergremium auf.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Die vatikanische Glaubenskongregation hat den Trierer Bischof Stephan Ackermann angewiesen, einen "Strafprozess auf dem Gerichtsweg" gegen einen Ruhestandsgeistlichen aus dem Großraum Trier zu führen. Damit folgt die Glaubenskongregation einer Empfehlung des Trierer Bischofs, wie das Bistum am Samstagabend mitteilte.

Das Bistum habe Anfang 2021 eine kirchenrechtliche Voruntersuchung wegen sexuellem Missbrauchs gegen den Ruhestandsgeistlichen abgeschlossen und das Ergebnis nach Rom gemeldet.

Richtergremium wird eingesetzt

Ackermann werde nun ein Richtergremium einsetzen mit Menschen, die nicht zum Bistum Trier gehören, hieß es. Die an dem Fall Beteiligten sowie die Pfarreiengemeinschaft, in der der Beschuldigte tätig gewesen sei, seien informiert.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur