___STEADY_PAYWALL___

Kirchliche Verbände und "Fridays for Future" kooperieren

Umweltfestival am 21. Mai 2022 auf der Wasserburg Rindern

  • Zum Umweltfestival "Stand up for Nature" lädt das Bistum Münster am 21. Mai 2022 auf die Wasserburg Rindern nach Kleve ein.
  • Vertreter verschiedener Organisationen bereiten es vor.
  • Die Besucher erwarten eine Infomeile, Workshops und ein Bühnenprogramm.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Zu einem Umweltfestival unter dem Motto "Stand up for Nature" lädt das Bistum Münster auf die Wasserburg Rindern bei Kleve ein. Am 21. Mai 2022 stehen Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Naturschutz im Mittelpunkt, so die Bischöfliche Pressestell. Die Zielgruppe des Festivals seien in erster Linie Jugendliche und junge Erwachsene.

Zur Vorbereitung hat sich ein Planungsteam gebildet. Mit dabei sind Vertreter von "Fridays for Future", der evangelischen Kirche, der Pfadfinder der DPSG sowie haupt- und ehrenamtliche Vertreter der katholischen Kirche. Koordiniert wird die Arbeit von der Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene im Generalvikariat.

Kein parteipolitischer Charakter

Die Besucher erwarten eine Infomeile, Workshops und ein Bühnenprogramm. Projektleiter Johannes Haesser betont, das Umweltfestival bekomme keinen parteipolitischen Charakter: "Die teilnehmenden Organisationen werden nicht versuchen, neue Mitglieder zu rekrutieren." Schirmherr ist Weihbischof Rolf Lohmann aus Xanten, Umweltbischof der Deutschen Bischofskonferenz.

Menschen, die sich für eine Teilnahme interessieren, können sich per Mail an standup@bistum-muenster.de an das Organisationsteam wenden.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur