___STEADY_PAYWALL___

Vom 12. bis 19. September in Gottesdiensten

Bistum Osnabrück plant Aktionswoche mit Laienpredigten

  • Das Bistum Osnabrück plant die Aktion „Wir verkünden das Wort“.
  • Unter diesem Motto sollen Ehren- und Hauptamtliche vom 12. bis 19. September in Gottesdiensten predigen.
  • Das ist innerkirchlich umstritten.
Anzeige
  • Kampanile - Menschen erreichen
  • DKM Fundraising Spender finden!

Mit Predigtkursen will das Bistum Osnabrück Frauen und Männer auf die Aktion „Wir verkünden das Wort“ vorbereiten. Unter diesem Motto sollen Ehren- und Hauptamtliche vom 12. bis 19. September in Gottesdiensten predigen, teilt die Bischöfliche Pressestelle Osnabrück mit.

Man knüpfe an die Aktion „Frauen verkünden das Wort“ an, bei der 2020 mehr als 80 Frauen in rund 130 Gottesdiensten im Bistum gepredigt hätten. Ziel sei, verstärkt Frauen und Männer in der Feier des Gottesdienstes sicht- und hörbar zu machen.

Umstrittene Aktion

Die Aktionen sind innerkirchlich umstritten, weil die Predigt in der katholischen Eucharistiefeier einem geweihten Diakon oder Priester vorbehalten ist. Lediglich in Wortgottesdiensten erlaubt die Deutsche Bischofskonferenz die Predigt von Laien.

Die Teilnehmer der Kurse lernen laut Bistum Grundkenntnisse der Predigtlehre und verschiedene Zugänge zu biblischen Texten. In kleinen Gruppen geben und erhalten sie Rückmeldung auf ihre Ideen und bekommen Tipps für die Gestaltung in der Gemeinde. Die insgesamt fünf Kurse finden zwischen dem 12. April und 20. Juli statt.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur