Britischer Monarch besucht Gottesdienst in Sandringham

König Charles' erster Auftritt nach Krebsdiagnose: Beim Kirchgang

Anzeige

Dass König Charles offen über seine Erkrankung sprach, galt in England als kleine Sensation. Nun zeigte er sich erstmals wieder in der Öffentlichkeit - ganz wie es dem weltlichen Oberhaupt der Kirche von England geziemt.

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach Bekanntgabe seiner Krebsdiagnose hat König Charles III. am Sonntag die Kirche Saint Mary Magdalene an seinem Landsitz in Sandringham besucht. Etwa 100 Menschen erwarteten ihn vor der Kirche in der Grafschaft Norfolk, um ihm Glück für seine Genesung zu wünschen, wie der Sender BBC (Sonntag) berichtete.

Charles, der in Begleitung seiner Gattin Königin Camilla war, winkte den Wartenden demnach gut gelaunt zu. Ebenso tauschte sich das weltliche Oberhaupt der Kirche von England kurz mit Pfarrer Paul Williams aus. Auch vor den Toren des privaten Anwesens des Königs versammelte sich demnach eine Menschenmenge, durfte das Gelände, das bis Ostern für die Öffentlichkeit geschlossen ist, jedoch nicht betreten.

König Charles dankt für “gute Wünsche”

Bereits am Samstag hatte der 75-Jährige den Menschen für ihre "Unterstützung und guten Wünsche" gedankt. Alle Krebskranken wüssten, dass "solche freundlichen Gedanken der größte Trost und die größte Ermutigung" seien, erklärte der König. "Es ist ebenso ermutigend zu hören, wie das Teilen meiner eigenen Diagnose dazu beigetragen hat, das öffentliche Verständnis zu fördern und ein Licht auf die Arbeit all jener Organisationen zu werfen, die Krebspatienten und ihre Familien im gesamten Vereinigten Königreich und darüber hinaus unterstützen", heißt es in der Dankesbotschaft. Seine "lebenslange Bewunderung für deren unermüdliche Fürsorge und Hingabe" sei durch die persönliche Erfahrung nur umso größer geworden.

Vor knapp einer Woche hatte Buckingham Palace mitgeteilt, dass bei Charles III. im Zuge einer Prostatauntersuchung Krebs entdeckt worden war. Die genaue Art der Erkrankung blieb offen.

Der Hintergrund

König Charles hat sich während seiner Behandlung von allen öffentlichen Pflichten zurückgezogen. Hochrangige Mitglieder des Königshauses - darunter Camilla und der Thronfolger Prinz William - übernehmen teilweise seine Termine.

Auch der Prince of Wales dankte für die Unterstützung für seinen Vater sowie seine Frau Prinzessin Catherine, die sich nach einer Operation im Bauchraum erholt. Es wird demnach nicht damit gerechnet, dass die Mutter dreier Kinder ihre royalen Pflichten noch vor Ostern wieder aufnimmt.