Coming soon: Login KLup

Zentraler Wortgottesdienst ganz in Weiß an langen Tischen

"Maria 2.0"und KFD rufen zu Aktion auf Münsters Domplatz auf

  • Die Reformbewegung "Maria 2.0" und der Diözesanverband der Katholischen Frauengemeinschaft im Bistum Münster setzen ihre Protest-Aktionen fort.
  • Am 20. September soll es einen Wortgottesdienst ganz in Weiß und an langen Tischen vor dem Münsteraner Dom geben.
  • Der Termin ist bewusst gewählt: Am Folgetag beginnt die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda.

Die Reformbewegung "Maria 2.0" und der Diözesanverband der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) im Bistum Münster laden zu einem Wortgottesdienst an langen Tischen auf dem Münsteraner Domplatz ein. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Organisationen hervor. Die Veranstaltung am 20. September ab 16 Uhr verstehe sich als Begleitaktion zur Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz, die ab dem 21. September in Fulda tagt.

Mit der Kooperation von KFD und "Maria 2.0" wollen die Frauen auf den gemeinsamen Einsatz für eine "grundsätzliche Erneuerung unserer Kirche" hinweisen: "Wir wollen eine geschwisterliche Kirche, in der Frauen die gleichen Rechte und die gleiche Würde zukommt", so KFD-Bildungsreferentin Barbara Bruns. Wortgottesdienste dieser Art fänden nicht nur in Münster, sondern an vielen Orten im Bistum statt - allerdings vor den Kirchen, "weil wir nach wie vor von den wesentlichen Entscheidungen der römisch-katholischen Kirche ausgeschlossen sind", sagt Andrea Voß-Frick von "Maria 2.0".

Alle Interessierte werden gebeten, weiße Kleidung zu tragen, weiße Tischtücher und Klapp- oder Tapeziertische mitzubringen und sich bei der KFD-Geschäftsstelle anzumelden: www.kfd-muenster.de

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur