Besonderes Angebot von Bistum Münster und Emmaus-Reisen

Messdiener pilgern zu internationaler Wallfahrt nach Rom

Im Sommer 2018 ist es endlich soweit. Nachdem sich 2014 zahlreiche Messdiener aus ganz Deutschland in Rom getroffen haben, gibt es wieder eine internationale Wallfahrt. Sie ist für Teilnehmer aus dem Bistum Münster vom 28. Juli bis 4. August und wird von Emmaus-Reisen angeboten. Mehr als 50.000 Ministranten werden sich unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ in der Ewigen Stadt treffen.

Teilnehmen können Messdiener ab zwölf Jahren. Die Gruppen müssen jeweils von erwachsenen Gruppenverantwortlichen geleitet werden, die die Aufsichtspflicht über minderjährige Gruppenmitglieder übernehmen.

Eigenes Programm für Bistums-Pilger

Als Ergänzung zu den zentralen Programmpunkten, unter anderem mit Papst Franziskus, plant das Generalvikariat eigene Gottesdienste und Begegnungen für Bistums-Teilnehmer. Je nach Unterbringung kostet die Reise zwischen 548 und 775 Euro.

Informationen und Anmeldung bei Emmaus-Reisen: info@emmaus-reisen.de.

Sven Schoppmann von Emmaus-Reisen weist auf die Besonderheiten für die Teilnehmer hin: „Vor allem ist die zentrale Lage in der Innenstadt hervorzuheben, sodass es auch möglich ist, die Abende in der Stadt zu genießen.“ Es gebe keinen Zeitverlust durch An- und Abfahrten aus der Umgebung, und die Gruppen seien die gesamte Zeit über in Rom. „Dadurch ist es möglich, an den vom Bistum vorbereiteten Veranstaltungen teilzunehmen“, sagt Schoppmann.